ENTERTAINMENT
24/09/2015 06:32 CEST | Aktualisiert 24/09/2016 07:12 CEST

"Ein ganzes halbes Jahr" kommt in die Kinos - mit einer prominenten Hautprolle

Rich Fury/Invision/AP
Emilia Clarke spielt in der Verfilmung von "Ein ganzes halbes Jahr" die Hauptrolle.

Es ist ein Buch, "das sie nie vorhatte zu schreiben", sagt Jojo Moyes (46) über "Ein ganz neues Leben" (Wunderlich, 528 Seiten, 19,95 Euro). Jetzt gibt es die Fortsetzung des Weltbestsellers "Ein ganzes halbes Jahr" trotzdem. Ausschlaggebend waren dabei wohl vor allem die Leser: "Während der letzten drei Jahre wurde ich fast täglich nach Lou gefragt und wie ihr Leben weiter verlaufen ist. Und immer öfter habe ich mir dieselbe Frage gestellt", schreibt Moyes zu ihrem neuen Buch.

Bereut hat die Autorin ihre Entscheidung offenbar nicht: "Es war mir ein großes Vergnügen, Lou, ihre Familie und die Traynors erneut in mein Leben zu lassen, und sie mit einer ganzen Reihe von neuen Herausforderungen zu konfrontieren. Wie immer haben sie mich zum Lachen und Weinen gebracht." Der Fortsetzungsroman beginnt 18 Monate nach den Ereignissen von "Ein ganzes halbes Jahr". Lou Clark arbeitet in einer Flughafen-Bar und lebt in einem einsamen Apartment. Sie ist sich klar darüber, dass sich irgendwas ändern muss. Und das tut es auch, als es eines Tages an der Tür klingelt...

Verfilmung mit "Game of Thrones"-Star

Auch wenn sie das Buch zunächst nicht geplant hatte, ist am Ende ein typisches Moyes-Buch herausgekommen: Eine bewegende Geschichte über den schwierigen Alltag einer gebrochenen Frau, warmherzig, traurig und lustig zugleich. Mit diesem Rezept wurde die 46-Jährige zur Bestsellerautorin. "Ein ganzes halbes Jahr" bedeutete 2012 den internationalen Durchbruch für sie. Der Roman wurde in 34 Sprachen übersetzt, hat eine weltweite Gesamtauflage von über fünf Millionen verkauften Exemplaren, stand auch in Deutschland 40 Wochen auf Platz eins der "Spiegel"-Bestsellerliste und wurde zum erfolgreichsten Roman 2013.

Moyes lebt seit ihrem Durchbruch vielleicht nicht ein ganz neues Leben, einiges dürfte sich aber sicher für die britische Journalistin, die mit ihrem Mann und den drei gemeinsamen Kindern auf einem kleinen Gehöft in Essex lebt, geändert haben. Zum Beispiel die Zusammenarbeit mit Hollywood. Für die Verfilmung von "Ein ganzes halbes Jahr" schrieb sie am Drehbuch mit. Der Streifen soll im Juni 2016 in den Kinos anlaufen. Und der Film ist hochkarätig besetzt: Als Lou wird "Game of Thrones"-Star Emilia Clarke (28) zu sehen sein, Will spielt Sam Claflin (29) aus "Die Tribute von Panem". Mit dabei ist zudem Matthew Lewis (26), der in den "Harry Potter"-Streifen Neville Longbottom verkörperte.