ENTERTAINMENT
22/09/2015 07:15 CEST | Aktualisiert 22/09/2016 07:12 CEST

Tyra Banks' Pläne für die Revolution der Schönheitsindustrie

Paul A. Hebert/Invision/AP
Tyra Banks bei einer Veranstaltung in Los Angeles

Supermodel Tyra Banks (41) hat sich einiges vorgenommen: Sie wolle die Welt des Direktverkaufs wachrütteln und suche nach "zukünftigen Unternehmern" mit der Absicht, die Schönheitsindustrie zu revolutionieren, schreibt sie auf ihrer Seite "Tyra.com". Sie wolle verändern, wie die Leute Make-up sehen, benutzen und verkaufen.

"TYRA University" als erste Beauty-Uni

Die angehenden "Beautytainers" sollen demnach online von der Firma "TYRA University" ausgebildet werden: die einzige Universität, auf der man die Kunst von straffen Schenkeln und Posing erlerne, heißt es unter anderem. Wie die kommenden Verkäuferinnen die Augen-, Gesichts-, oder Lippen-Produkte verkaufen, bleibt offenbar deren Sache: Das könnte via Social Media, Hauspartys oder anderen Entertainment-Projekten geschehen. Banks hat ihre Kosmetik-Linie im vergangenen Oktober herausgebracht, sie vertreibt Lippenstifte, Eyeliner und verschiedene andere Accessoires.

Wie Tyra Banks ohne Make-up aussieht, sehen Sie auf MyVideo

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Video: Diese ungewöhnlichen Unterwäsche-Models zeigen, dass jede Frau sexy ist

So veränderte sich "der perfekte Körper" in den letzten 100 Jahren

Hier geht es zurück zur Startseite