WIRTSCHAFT
21/09/2015 16:00 CEST | Aktualisiert 21/09/2015 17:22 CEST

US-Behörden ermitteln gegen VW wegen Manipulationen bei Abgaswerten

Ein Dieselauto des deutschen Herstellers VW
dpa
Ein Dieselauto des deutschen Herstellers VW

US-Behörden leiten Insider-Informationen zufolge strafrechtliche Ermittlungen gegen VW ein. Hintergrund ist die systematische Manipulation bei Abgaswerten von Dieselautos, wie der US-Fernsehsender Bloomberg berichtet.

In Deutschland werden alle Dieselmodelle von VW infolge der Abgasaffäre auf mögliche Manipulationen geprüft, wie die "Bild" berichtet. Verkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) ordnete an, sämtliche Modelle entsprechend zu testen. Dies habe er dem Kraftfahrtbundesamt aufgetragen. Vorausgegangen war ein Treffen Dobrindts mit VW-Chef Martin Winterkorn.

Staatssekretär Jochen Flasbarth sagte zudem, alle deutschen Autobauer müssten prüfen, ob auch Abgaswerte anderer Pkw-Modelle manipuliert worden seien. In Deutschland bestehe ein "Anfangsverdacht gegen alle Hersteller", sagte der frühere Leiter der Verkehrsabteilung des Umweltbundesamtes, Axel Friedrich, dem Portal "Zeit Online". Zudem könnten auch Benzinermodelle betroffen sein.

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Hier geht es zurück zur Startseite