LIFE
19/09/2015 09:32 CEST | Aktualisiert 19/09/2015 09:42 CEST

Sorry liebe Hipster, hier ist eine traurige Wahrheit über euch

Thinkstock

Liebe Hipster-Männer, für euch muss das Leben ziemlich anstrengend sein.

Ihr müsst so viele Dinge beachten: zum Beispiel dass euer Bart lang genug ist, damit er als respektabler Vollbart durchgeht, aber nicht so lang, dass ihr wie der verwahrloste Aussteiger ausseht.

Jeden Morgen kämpft ihr mit den Tücken des Undercut (diese verfluchten Strähnen fallen aber auch immer wieder auf die Seite, wo sie nicht hingehören) und ihr zermartert euch seit Wochen den Kopf, welches Motiv am besten zu dem Anker-Tattoo auf eurem Unterarm passen könnte.

Und all das - dieser Aufwand, dieses viele investierte Geld, diese Ablenkungen von den *ähem* wirklich wichtigen Dingen im Leben - dafür, dass die Welt euch in einigen Jahren (vielleicht 10, vielleicht 20 oder 30) so sehen wird:

It's only a matter of time...

Posted by Playboy on Mittwoch, 16. September 2015


Schon ein bisschen frustrierend, oder? Aber nicht traurig sein. Jetzt seid ihr ja noch cool.

Und Hauptsache ihr kriegt rechtzeitig die Kurve, wenn Vollbart, Undercut und Anker-Tattoos doch nicht mehr so angesagt sind. Kriegt ihr hin, oder?

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Sein Vater erkannte ihn nicht! Mann rasiert seinen Bart nach 14 Jahren - und seine Familie erkennt ihn nicht wieder

Hier geht es zurück zur Startseite