WIRTSCHAFT
18/09/2015 16:56 CEST

Golf, Beetle, Passat: Volkswagen muss 500.000 Autos zurückrufen

Volkswagen drohen in den USA hohe Strafen.
Getty
Volkswagen drohen in den USA hohe Strafen.

Volkswagen drohen in den USA hohe Bußgelder: Die Umweltbehörde EPA wirft dem deutschen Autobauer Verstöße gegen das Klimaschutzgesetz "Clean Air Act" vor und fordert den Rückruf von fast 500.000 Diesel-Fahrzeugen in Kalifornien. Betroffen sind nicht nur Autos der Kernmarke VW, sondern auch ein Modell der Konzerntochter Audi.

Der Verdacht: Das Unternehmen soll spezielle Software eingesetzt zu haben, um die Messung des Schadstoffausstoßes zu manipulieren, teilte die Environmental Protection Agency (EPA) mit. Durch das Programm soll es möglich sein, das Abgas-Kontrollsystem nur bei offiziellen Emissionstests zu aktivieren. Das würde bedeuten, dass die Luftverpestung in Wirklichkeit viel höher wäre.

Etliche Fahrzeuge sind betroffen. Dazu gehören laut Behörde Autos der Baujahre 2009 bis 2015, darunter das wichtigste Modell Jetta, aber auch der Golf, Beetle und der Passat. "Solche Mittel zu benutzen, um die Klimaschutzstandards zu umgehen, ist illegal und eine Bedrohung für die öffentliche Gesundheit", sagte EPA-Vertreterin Cynthia Giles. Ihre Behörde werde die Untersuchungen in diesem "sehr ernsten" Fall fortsetzen. Dabei sei nicht auszuschließen, dass weitere Verdachtsfälle ans Licht kommen.

VW drohen Strafen von bis zu 37.500 Dollar (gut 33.000 Euro) pro Wagen. Insgesamt also über 18 Milliarden Dollar, wenn sich sämtliche Vorwürfe bestätigen sollten. Allerdings ist völlig unklar, ob dieses theoretische Höchstmaß ausgeschöpft wird.

VW wolle bei den Ermittlungen kooperieren, erklärte eine Sprecherin. Die Wolfsburger tun sich auf dem US-Markt ohnehin schwer und kämpfen dort schon lange mit schwachen Verkaufszahlen.

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Hier geht es zurück zur Startseite