ENTERTAINMENT
18/09/2015 05:22 CEST | Aktualisiert 18/09/2016 07:12 CEST

Das ist Til Schweigers neue Kinder-Stiftung

Vizekanzler Sigmar Gabriel und Til Schweiger auf der Pressekonferenz zur Gründung der "Til Schweiger Foundation"
ddp images
Vizekanzler Sigmar Gabriel und Til Schweiger auf der Pressekonferenz zur Gründung der "Til Schweiger Foundation"

Til Schweiger ist derzeit einer der lautesten Promis, wenn es um Flüchtlingshilfe geht. Jetzt hat der Schauspieler seine neue Kinder-Stiftung vorgestellt, die sich an Kinder "jeglicher Herkunft" richtet. Dafür hat er sich reichlich prominente Unterstützung ins Boot geholt.

Schauspieler Til Schweiger (51, "Honig im Kopf") hat am Donnerstag in einer Pressekonferenz in Berlin die Pläne für seine Kinder-Stiftung vorgestellt. Mit dabei waren auch prominente Unterstützer des Projektes wie Rapper Thomas D., "Tatort"-Star Jan Josef Liefers und Vizekanzler Sigmar Gabriel (SPD). Sie werden auch künftig im Stiftungsbeirat sitzen, zu dem auch Fußballtrainer Jogi Löw gehört. Durch das Gespräch führte Moderatorin Sandra Maischberger.

Zeichen für Toleranz

Die Stiftung solle ein Zeichen für Toleranz, Weltoffenheit und Nächstenliebe setzen, wie die Verantwortlichen erklärten. Sie richte sich jedoch nicht nur an Flüchtlinge, sondern an alle "hilfsbedürftigen Kinder", heißt es auf der Homepage der Organisation. "Als Mensch Hilfe zu leisten, sollte eigentlich unser aller Grundbedürfnis sein", findet Thomas D. (46, "Troy"). Er macht bereits fleißig Werbung für das Projekt auf Twitter. "Hab ich schon gesagt?: Die Konten sind eröffnet", teilte er unmittelbar nach der Pressekonferenz auf dem Kurznachrichtendienst mit.

Wegen seines Einsatzes für Flüchtlinge soll sogar das Haus von Schweiger überfallen worden sein - mehr dazu auf MyVideo

Flüchtlingskrise: Schnelles Handeln ist nötig

In Anbetracht der aktuellen Flüchtlingslage wollen Schweiger und Co. nun schnell handeln. "Dass die Stiftung so schnell gegründet worden ist, hängt damit zusammen, dass sich die Ereignisse um die Flüchtlinge überschlagen haben", so Schweiger.

Lesenswert:

2015-08-06-1438870629-2559366-10000.png

200 Menschen aus Deutschland, darunter Politiker, Schauspieler, Musiker, Studenten und andere Menschen haben in der Huffington Post ein wichtiges Zeichen gesetzt: Sie haben den Flüchtlingen in Deutschland zugerufen: "Willkommen, gut, dass ihr hier seid, weil..."

Seit dieser Aktion erreichen uns täglich weitere Dutzende Beiträge zu diesem Thema. Wenn Sie sich an der Diskussion mit einem eigenen Artikel beteiligen wollen, schreiben Sie an blog@huffingtonpost.de.

Es ist Zeit, dass wir in Deutschland ein Zeichen setzen. FÜR Weltoffenheit, FÜR Toleranz und FÜR Menschen in Not

Nach Treffen mit Sigmar Gabriel: Til Schweiger rastet wegen Häme auf Facebook aus

Die 2 Gesichter des Til Schweiger

Hier geht es zurück zur Startseite