NACHRICHTEN
18/09/2015 11:32 CEST | Aktualisiert 18/09/2016 07:12 CEST

Die Android-App "Move to iOS" entfacht einen Kommentarkrieg

Play.google.com/store/app
Über 15.000 Menschen haben schon ihren Unmut über "Move to iOS" zum Ausdruck gebracht

Apple oder kein Apple? Für viele Nutzer ist diese Frage eine Gewissensentscheidung. Wohl auch deshalb hagelt es Kritik an der neuen App "Move to iOS", mit der Android-Nutzer einfacher zum Konkurrenten wechseln können.

Durch eine neu gelaunchte Apple-Anwendung im Google Playstore ist dort ein erbitterter Krieg im Kommentarbereich ausgebrochen. Android-Nutzer sehen die App, mit der sie ihre Kontakt und Profil-Daten von ihrem Betriebssystem auf das Konkurrenzprodukt von Apple übertragen können, offenbar als einen Affront an. Die Folge: Insgesamt vergaben bei der Bewertung der App aktuell schon fast 15.800 Menschen nur einen Stern.

Apple-Jünger gegen Apple-Hasser

Warum viele Menschen Apple-Produkte so lieben, sehen Sie in diesem Clip bei MyVideo

Fans der Apple-Software vergaben dagegen mit fünf Sternen die Höchstwertung - nur waren sie bislang mit rund 3300 Klicks deutlich in der Unterzahl. Ein Apple-Nutzer schrieb etwa: "Engstirnig nennt man so etwas. Wer bei Android bleiben will, sollte das tun und nicht seinen Hass auf Apple bewerten, ich kann mir gut vorstellen, dass die Hälfte der schlechten Bewertungen hier noch nicht einmal ein iPhone besessen hat." Ein Vertreter der Ein-Stern-Fraktion konterte: "Apple würde so eine App für iOS nie erlauben im Store. Also wer ist engstirnig? Google, mit der Erlaubnis dieser App im Store, oder Apple, welche der Welt ihre US-Werte und Überzeugungen aufzwingt?"

App hat noch Überarbeitung nötig

Eigentlich soll die App einfach nur dazu dienen, dass Wechselwillige ihre Kontakte, Fotos, Kalender, Lesezeichen und mehr von ihrem alten Android-Gerät auf ein iPad oder iPhone migrieren können. Die wenigen Nutzer, die über den Pro- oder Contra-Apple-Tellerrand hinausblicken, bewerteten genau dies. Dabei stellten einige Kunden fest, dass bei weitem nicht alle Daten übertragen werden und trafen das Fazit, dass die App definitiv noch überarbeitet gehört.

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Soziales Experiment auf der Straße: Das passiert, wenn man Apple-Fans Android als neue iPhone-Innovation verkauft

Die 15 beliebtesten Marken im Social Web

Hier geht es zurück zur Startseite