ENTERTAINMENT
17/09/2015 09:07 CEST | Aktualisiert 17/09/2016 07:12 CEST

"Der Klügere gibt nach" holt Großklappe Désirée Nick

Hella von Sinnen, Hugo Egon Balder und Wigald Boning freuen sich über Neuzugang Désirée Nick (v.l.n.r.).
TELE 5
Hella von Sinnen, Hugo Egon Balder und Wigald Boning freuen sich über Neuzugang Désirée Nick (v.l.n.r.).

Das frechste Mundwerk im deutschen Fernsehen soll die TV-Show von Hugo Egon Balder (65), Wigald Boning (48) und Hella von Sinnen (56) aufpeppen. Die drei Comedians laden wieder zu feucht-fröhlichen Abenden auf Tele 5 ein. Am 26. Oktober startet die zweite Staffel von "Der Klügere kippt nach". Dieser TV-Talk versucht mit Hilfe von einigen Bier und auch härteren Alkoholika den Gästen Geheimnisse zu entlocken. Für die zweite Staffel hat sich das Trio einen Dauergast an den Tresen geholt, der für seine spitze Zunge berühmt ist: Désirée Nick (58, "Fürstliche Leibspeisen: Gerichte mit Geschichte"). Zu viert empfangen die trinkfreudigen Promis dann pro Folge einen weiteren Gast.

Warum ausgerechnet die Nick?

Die Entscheidung, Läster-Tante Nick ins Boot zu holen, sei dem Team leicht gefallen, erklärt Balder. "Désirée hat ja bereits in der ersten Staffel als Gast bewiesen, dass sie gleichzeitig trinken und reden kann", sagt der Moderator. Ihre "einschlägigen Erfahrungen mit allerlei Getier und Mensch im Urwald und beim großen Bruder" seien natürlich ein echter Bonus. Vor allem bei "Promi Big Brother" hatte Nick vor allem durch fiese Attacken auf sich aufmerksam gemacht. Von Sinnen freut sich vor allem auf hitzige Diskussionen unter Frauen und zieht ein Kellerverlies in Erwägung, für den Fall, dass es mal "krachen" sollte.

Freches Mundwerk

Auch Nick selbst ist sehr gespannt auf ihren neuen Job bei "Der Klügere kippt nach". "Die drei Damen vom Zwick, erst perfekt mit La Nick", reimt die Lady mit dem frechsten Mundwerk Deutschlands fröhlich. Wer weiß, wie es um ihre Dichterei nach ein paar Gläschen Wein steht?