ENTERTAINMENT
16/09/2015 08:23 CEST | Aktualisiert 16/09/2015 12:56 CEST

"Sex and the City"-Star Kim Cattrall hat die beste Antwort auf die Frage, warum sie keine Kinder hat

Schauspielerin Kim Cattrall
Getty Images
Schauspielerin Kim Cattrall

Die meisten von uns kennen Kim Cattrall wahrscheinlich durch ihre Rolle in “Sex and the City”. Dort spielte sie die erfolgreiche PR-Frau Samantha Jones, die einen Mann nach dem anderen verführte. Beziehungen oder Kinder - für Samantha unvorstellbar.

Richtigen Zeitpunkt verpasst

Im echten Leben hat die 59-jährige Schauspielerin ebenfalls keine Kinder. Immer wieder wird ihr die Frage gestellt, warum das so sei. Jetzt gab sie die perfekte Antwort:

“Ich bin keine biologische Mutter, aber ich bin eine Mutter. Ich habe junge Schauspieler und Schauspielerinnen betreut, ich habe eine enge Beziehung zu meinen Nichten und Neffen. Es gibt heutzutage Wege, auch im Alter Mutter zu werden, ohne dass dabei dein Name auf der Geburtsurkunde des Kindes steht. Du weißt, dass du so deine mütterliche Seite sehr sehr klar und deutlich zum Ausdruck bringen kannst, was sich sehr zufriedenstellend anfühlt.”

Bewusste Entscheidung gegen Kinder

Eine Ansicht, die bei vielen Eltern sicherlich Unverständnis hervorruft. Cattrall steht mit dieser Auffassung jedoch nicht alleine dar. Immer mehr Frauen entscheiden sich bewusst gegen Kinder. Laut einer Studie seien diese im Alter auch viel positiver eingestellt und führen ein selbstbestimmtes Leben. Sie haben nicht das Gefühl, jemanden zur Last zu fallen.

Bildungsstand entscheidend?

Zudem trage der Bildungsstand von Frauen dazu bei, sich für oder gegen ein Kind zu entscheiden. Bei Frauen, die ihren Pflichtschulabschluss haben, sind es 12 Prozent, die kinderlos bleiben. Bei Frauen mit Universitätsabschluss sind es 30 Prozent.

Kim Cattrall macht es wütend, wenn sie den Begriff “kinderlos”hört. Er klingt, als sei eine Frau weniger wert, nur weil sie selbst keine Kinder gebärt. Sie setzt mit ihrer Aussage ein klares Statement, dass auch anderen Frauen Mut macht, sich für seine Entscheidung gegen ein Kind, nicht mehr rechtfertigen zu müssen.

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Video:Throwback-Bilder: Die süßesten Kinderfotos der Stars

Photo gallery Die schrägen Kindernamen der Promis See Gallery

Hier geht es zurück zur Startseite