LIFESTYLE
16/09/2015 11:22 CEST | Aktualisiert 21/01/2018 12:10 CET

Dieses starke, natürliche Antibiotikum bekämpft jede Infektion im Körper

Instagram
Ein Rezept verbindet natürliche Heilmittel zu einer starken Tinktur.

Immer mehr Studien decken die natürliche Heilkraft von ganz normalen Lebensmitteln auf. Wir haben ein Rezept, das diese Heilmittel zu einer starken Tinktur verbindet und wie ein natürliches Antibiotikum wirkt.

Die Wirkung der Tinktur liefern die Zutaten.

Sie enthält vor allem Chili, das Entzündungen hemmt und unser Immunsystem stärkt. Laut einer Studie sollen Menschen mit hohem Chilikonsum sogar länger leben. Ingwer wirkt ebenfalls entzündungshemmend und bekämpft unter bestimmten Voraussetzungen Krebszellen, wie eine Studie der University of Michigan zeigt. Die gleiche Wirkung sagen Wissenschaftler dem Gewürz Kurkuma nach.

Eine weitere wichtige Zutat ist Knoblauch, der unser Immunsystem stärken kann. Und dann ist auch noch der Bakterienkiller schlechthin enthalten: Senföle in Meerrettich wirken laut einer Studie bei leichten Infekten genauso gut wie Antibiotika.

Eine Tinktur aus diesen Zutaten sollte also unser Immunsystem stärken und Krankheiten bekämpfen können.

Hier ist das Rezept für das stärkste natürliche Antibiotikum der Welt:

Tipp: Beachte bei der Zubereitung, dass einige Zutaten stark riechen und trage am besten Handschuhe, wenn du die Chilischoten schneidest.

Zutaten:

  • 700 ml Apfelessig (aus biologischem Anbau)
  • 4 EL fein gehackter Knoblauch
  • 4 EL fein gehackte Zwiebel
  • 2 frische Chilischoten (die schärfsten, die du finden kannst)
  • 4 EL geriebener Ingwer
  • 2 EL geriebener Meerrettich
  • 2 EL Kurkuma-Pulver (oder 2 Stück Gelbwurz, aus der Kurkuma hergestellt wird)

Zubereitung:

  1. Vermische alle Zutaten außer dem Apfelessig
  2. Gib die Mischung in ein Einmachglas.
  3. Fülle das Glas mit Apfelessig auf. Die Mischung besteht idealerweise zu zwei Dritteln aus trockenen Zutaten und zu einem Drittel aus Apfelessig.
  4. Verschließe das Glas und schüttele es gut durch.
  5. Lagere die Mischung in dem Einmachglas zwei Wochen lang an einem kühlen und trockenen Ort. Schüttele sie mehrmals am Tag gut durch.
  6. Nach 14 Tagen kannst du die Masse durch einen engen Sieb oder ein Tuch passieren. Du musst die Mischung gut auspressen, damit der ganze Saft herauskommt.
  7. Voilà: Deine Tinktur ist fertig.
  8. Tipp: Die restlichen Zutaten kannst du zum Kochen verwenden.

Einnahme und Dosierung:

  • Vorsicht: Die Tinktur ist scharf und hat einen starken Geschmack.
  • Trinke davon einen Esslöffel pro Tag, um dein Immunsystem zu stärken. Erhöhe die Dosierung langsam über mehrere Tage, bis du jeden Tag ein Schnapsglas davon einnehmen kannst.
  • Bei Krankheit kannst du 5 bis 6 Esslöffel pro Tag verwenden.
  • Verdünne die Tinktur nicht mit Wasser, das schwächt die Wirkung ab.
  • Sie ist auch für schwangere Frauen und Kinder geeignet
  • Tipp: Du kannst die Tinktur mit Olivenöl mischen und als Salatdressing verwenden.

Guten Appetit und gute Besserung!

Das Rezept haben wir von Complete Health and Happiness.

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Video: Mit diesen Lebensmitteln halten Sie Ihr Gehirn fit

Hier geht es zurück zur Startseite