ENTERTAINMENT
16/09/2015 04:56 CEST | Aktualisiert 16/09/2016 07:12 CEST

Milla Jovovich geschockt: Stuntdouble schwer verletzt

Invision for
Milla Jovovich ist geschockt nach dem Unfall der Stuntfrau

Schreckliche Assoziationen mit dem Berufsbild sind normal. Stuntmänner und -frauen dürfen keine Gefahren scheuen und sind Meister der Körperbeherrschung. Sie gehen große Risiken an Film-Sets ein, im Rampenlicht steht dagegen stets der Star, den sie doubeln. Bei den Dreharbeiten zum Horrorfilm "Resident Evil: The Final Chapter" kam es nun zu einem schrecklichen Unfall.

Das Double von Hauptdarstellerin Milla Jovovich (39) ist bei einem Motorrad-Stunt schwer gestürzt und liegt seither mit schweren Verletzungen im Krankenhaus. Auf ihrer offiziellen Facebook-Seite ruft Jovovich deshalb zur mentalen Unterstützung ihrer Kollegin auf.

"Hey an alle. Bitte nehmt euch einen Moment und sendet positive Energien und Gebete an mein Stuntdouble, Olivia Jackson." Schon zuvor hatte sie wegen des Unfalls geschrieben und den Hergang geschildert: Demnach "kollidierte [Jackson] während eines Motorrad-Stunts mit einem Kamerakran und wurde mit mehreren schweren Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert." Ferner sei es "ein Wunder, dass sie überlebt hat."

Den Karriereweg von Milla Jovovich können Sie sich auf MyVideo ansehen

Erst vor kurzem kam es am Set eines anderen Films zu einem tödlichen Unfall: Zwei Crew-Mitglieder, die an dem neusten Streifen mit Tom Cruise (53, "Edge of Tomorrow") namens "Mena" mitwirkten, sind nicht weit des Drehorts in Kolumbien bei einem Flugzeugabsturz ums Leben gekommen.