ENTERTAINMENT
15/09/2015 06:02 CEST | Aktualisiert 15/09/2016 07:12 CEST

Disney plant Neuauflage des Klassikers Mary Poppins

1954 war Julie Andrews erstmals als Mary Poppins zu sehen
ddp images
1954 war Julie Andrews erstmals als Mary Poppins zu sehen

Mary Poppins wieder in den Kinos? Wenn das nicht "superkalifragilistisch" ist, oder sogar "expialigetisch": Mehr als 50 Jahre nach ihrem ersten Auftritt in den Kinosälen wird das Kult-Kindermädchen Mary Poppins wieder zum Leben erweckt. Wie "Hollywood Reporter" meldet, spendiert Disney der magiebegabten und mit Flugkünsten ausgestatteten Nanny ein Comeback.

Um ein simples Remake soll es sich aber nicht handeln. Rund 20 Jahre nach der Geschichte des Originalfilms mit Oscarpreisträgerin Julie Andrews (79) soll der neue Streifen spielen. Neue Inspirationen werden dabei aus den weiteren Büchern der "Mary Poppins"-Reihe kommen, heißt es. Der Kultfilm basierte vor allem auf dem ersten Kinderbuch von Autorin Pamela Travers (1899-1996) - es folgten sieben weitere.

Hier können Sie sich den Klassiker "Mary Poppins" in der "Special Collection" nach Hause holen

Regie führen wird dem Bericht zufolge Rob Marshall, der auch schon einen "Fluch der Karibik"-Teil verantwortete. Auch einen Schwung neuer Lieder soll der Film bekommen. Über die Frage, wer die prestigeträchtige Hauptrolle übernehmen wird, darf aber wohl noch etwas spekuliert werden.

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Video: Geniales Kunstprojekt: So sehen Hollywoodstars als Disneyprinzessinnen aus

Politiker, die wie Disney-Figuren aussehen

Hier geht es zurück zur Startseite