POLITIK
14/09/2015 05:50 CEST | Aktualisiert 14/09/2015 10:35 CEST

Entblößte Femen-Aktivisten stürmen Islam-Konferenz

Zwei Femen-Aktivistinnen stürmten am Samstagabend eine Islam-Konferenz in Pontoise, Frankreich. Die Konferenz sollte die muslimische Frau ehren, was im Vorfeld für Spott gesorgt hatte.

Kurz vor Ende der Konferenz stiegen die Femen-Frauen mit entblößter Oberweite auf die Bühne. Sie wurden danach von Sicherheitskräften überwältigt und der Polizei übergeben.

Die Organisatoren der Konferenz kündigten an, Klage gegen die Aktivistinnen einzureichen und veröffentlichten ein Statement zu dem Vorfall bei Facebook: "Da wir schon seit Anfang der Woche Opfer einer Anti-Islam-Stimmung in den Medien sind, ist es wichtig, dass die Gemeinschaft sich gegenseitig unterstützt und aktiv wird."

A partager à vos contacts, sur Facebook et tweeter ...La 3ème édition du salon musulman du val Oise a été ternie...

Posted by Salon Musulman du Val d'Oise on dimanche 13 septembre 2015


Ein Video zeigt, wie die Frauen auf die Bühne stürmen, während zwei Imame sprechen. Es ist auch zu sehen, wie eine der jungen Frauen getreten wird, als sie am Boden liegt.

Auf der Bühne riefen die Frauen Parolen auf französisch und arabisch, die auch auf ihre Brust geschrieben waren: "Niemand unterwirft mich, ich bin mein eigener Prophet." Eine Femen-Sprecherin sagte, dass die Frauen algerischer und tunesischer Herkunft seien.

In dem Saal sollen Männer gerufen haben "Dreckige Huren, wir müssen sie töten." Im Vorfeld hatte es bereits eine Petition gegeben, die umstrittene Konferenz zu verbieten. Es wurden fast 6000 Unterschriften auf der Seite change.org gesammelt.

Der Organisator der Petition verurteilte die Anwesenheit fundamentalistischer Prediger, die dafür bekannt seien, die Zwangsehe und die Unterwerfung von Frauen zu rechtfertigen. Femen erklärte die Aktion so:

Bei der Konferenz werde gelehrt, "dass Frauen fügsam und schweigsam sein sollen, ihrem Ehemann selbstlos dienen sollen, dass sie nie antworten und die Zwangsehe akzeptieren sollen. Sie sollten der Hund, der Esel oder die Hälfte des Mannes werden, sie sollen ein Objekt sein und nicht denken - kurz gesagt sollen sie auf ihren Status als Mensch verzichten und verschwinden."

FEMEN au Salon de la prêche intégriste.Personne ne me soumet, personne ne me possède, je suis mon propre prophète!La...

Posted by FEMEN France on dimanche 13 septembre 2015


Video: Erniedrigender Zwei-Finger-Test: In diesem Land dürfen nur Jungfrauen zur Polizei

Lesenswert:

Auch auf Huffpost:

Umfrage auf der Straße: Die schockierenden Ansichten der Deutschen über den Islam

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Hier geht es zurück zur Startseite