ENTERTAINMENT
14/09/2015 06:12 CEST | Aktualisiert 14/09/2016 07:12 CEST

Vanessa Williams: Entschuldigung bei Skandal-"Miss America

Chris Pizzello/Invision/AP
Künstlerin Vanessa Williams bei einer Golden-Globe-Party

Betty Cantrell (21) war schon "Miss Georgia", jetzt ist sie zur "Miss America 2016" gekrönt worden. Doch dieser eigentliche Anlass der Veranstaltung am Sonntag geht fast ein wenig unter, anlässlich einer längst überfälligen Geste der Organisatoren. Denn eine der Gastgeberinnen bei dem Schönheitswettbewerb war die ehemalige "Miss America" Vanessa Williams (52), die 1983 als erste afro-amerikanische Frau den Titel verliehen bekam. Ein Jahr später musste sie Titel und Krone allerdings zurückzugeben. Stein des Anstoßes: Fotos im Männermagazin "Penthouse", die Williams nackt und in lesbischen Posen zeigten.

Entschuldigung von den Veranstaltern

Wie "usmagazine.com" weiter meldet, hätten sich die Veranstalter während der Zeremonie am Sonntag nun unerwartet bei Williams entschuldigt: "Im Auftrag der heutigen Verantwortlichen, möchte ich mich bei dir und deiner Mutter, Miss Helen Williams, entschuldigen", wird Geschäftsführer Sam Haskell zitiert. "Ich möchte mich für alles entschuldigen, was gesagt oder getan wurde und dich nicht mehr als die 'Miss America' hat fühlen lassen, die du bist und immer sein wirst." Vanessa Williams' Antwort folgte prompt: "So unerwartet, aber so wundervoll!", freute sie sich. Sie liebe die Mädchen und fühle sich geehrt, wieder dazuzugehören.

Weg in die Show-Branche

Trotz der damaligen Aberkennung des "Miss America"-Status hat Vanessa Williams ihren Weg in der Show-Branche gemacht. Sie spielte in vielen Kinofilmen ("Hannah Montana - Der Film"), TV-Filmen ("Die Jacksons - Ein amerikanischer Traum") und US-Serien ("Desperate Housewives") mit. Außerdem machte sie sich als Sängerin ("The Sweetest Days") einen Namen.