NACHRICHTEN
13/09/2015 14:55 CEST | Aktualisiert 14/09/2015 03:01 CEST

Sprengstoff-Alarm: Polizei evakuiert Münchner Hauptbahnhof

Twitter

Die Polizei hat die Haupthalle des Münchner Hauptbahnhofs am Sonntagabend abgesperrt und evakuiert. Grund war der Verdacht auf eine Bombe. Der Zugverkehr wurde komplett eingestellt, Spezialisten der Polizei waren im Einsatz.

Inzwischen haben die Behörden Entwarnung gegeben. Laut Bundespolizei hatte ein Sprengstoffhund gegen 18.05 Uhr in der Haupthalle des Bahnhofs angeschlagen.

Ein Sprecher Bundespolizei sagte der "Bild"-Zeitung, ein Entschärferteam sei im Einsatz gewesen

Die Bundespolizei holte Passagiere aus den Zügen und brachte sie in Sicherheit. Die Räumungsaktion habe nichts mit den ankommenden Flüchtlingen zu tun gehabt, hieß es.

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Das wollen die in München ankommenden Flüchtlinge den Deutschen sagen

Hier geht es zurück zur Startseite