POLITIK
14/09/2015 02:04 CEST

Elton John will mit Putin ein wichtiges Gespräch führen

Getty
Der britische Musiker Elton John

Elton John will sich mit Wladimir Putin treffen. Mit dem russischen Präsidenten wolle er über dessen "lächerliches" Verhältnis zu Schwulenrechten reden. Der Musiker sagte der britischen BBC, er würde ein Gespräch mit Putin begrüßen, auch wenn er "hinter meinem Rücken lacht ... und mich einen absoluten Idioten nennt".

Der britische Sänger war am Wochenende in der Ukraine. Dort hat er unter anderem den Präsidenten Petro Poroschenko getroffen. Unternehmer in der Ukraine rief er zur Akzeptanz von Schwulen am Arbeitsplatz auf. Strategien zur Unterdrückung schwuler, lesbischer, bisexueller und transsexueller Bürger "behindern eine wirtschaftliche Entwicklung", sagte John vor hunderten wirtschaftlichen und politischen Vertretern bei einem Forum in Kiew.

In Russland wird der Musiker auf weniger Verständnis stoßen. In dem Land wurde Homosexualität noch bis 1993 als Straftat verfolgt. Im Jahr 2013 setzte Putin ein Gesetz in Kraft, das "homosexuelle Propaganda" vor Minderjährigen verbietet.

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Schwuler Heiratsantrag in einer US-Kirche: So reagiert die Gemeinde

Hier geht es zurück zur Startseite