VIDEO
12/09/2015 14:20 CEST | Aktualisiert 04/05/2016 06:36 CEST

Eine Kamera war jahrelang verschwunden. Als sie wieder auftauchte, hatte sie Unglaubliches aufgenommen

Manchmal kommen die Dinge eben anders, als man denkt – zum Glück, zumindest in diesem Fall: Im Jahr 2013 montierten ein paar Studenten eine mit einem GPS-Sender ausgestattete GoPro-Kamera an einen Wetterballon. Am westlichen Ende des Grand Canyon schickten sie den Ballon samt Kamera auf die Reise.

Der Plan der jungen Weltraum-Fans: Es würden spektakuläre Aufnahmen entstehen, die sie anschließend auf YouTube hochladen wollten.

Der Ballon stieg höher und höher, bis er gar den Rand des Weltraums erreichte. Schließlich platzte der Ballon, die Kamera fiel zurück auf die Erde. Alles wie geplant.

Einziger Haken: Die Kamera war nicht mehr auffindbar, sie ließ sich nicht orten.

Bryan Chan, einer der Männer, der den Ballon ins All hatte fliegen lassen,schrieb dazu auf "reddit.com":

"Wir haben den Start des Ballons damals so geplant, dass die Kamera nach ihrem Absturz in einem Gebiet landen würde, in dem es Handyempfang gibt. Leider war die Karte, die wir dafür benutzt haben, nicht ganz genau. So hatten wir, als die Überreste der GoPro wieder auf der Erde landeten, keinerlei Verbindung und konnten sie nicht mehr wieder finden. Das Gerät landete etwa 50 Meilen vom Startpunkt entfernt, in einer Gegend, in der es keine Straßen gibt."

Doch wie es der Zufall wollte, fand eine Wanderin zwei Jahre später die Überreste der Kamera mitsamt der Speicherkarte. Sie arbeitete zu der Zeit für eine Telefongesellschaft und brachte die Kamera in ein Geschäft, wo die Chipkarte dem Besitzer zugeordnet werden konnte.

Das Warten hatte sich gelohnt. Chan bekam seine Kamera schließlich wieder und durfte sich, zusammen mit seinen Freunden, über spektakuläre Bilder freuen. Die Ergebnisse davon seht ihr oben im Video.

Nachdem ihr erstes Video mit mehr als sechs Millionen Views auf Youtube international bekannt geworden ist, machen Bryan Chan und sein Team weiter: Sie haben die Night Crew Labs gegründet und produzieren weitere Videos aus dem All.

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Alles für einen GoPro-Wettbewerb : Irrsinns-Abfahrt: Mountainbiker fährt beinahe senkrecht einen Staudamm runter

Hier geht es zurück zur Startseite