ENTERTAINMENT
10/09/2015 10:47 CEST | Aktualisiert 10/09/2016 07:12 CEST

Das ist das Aus im Paradies von Beyoncé und Jay Z: Kommt jetzt die Scheidung?

Charles Sykes/Invision/AP
Beyoncé und Jay Z auf der Met Gala 2015

Beyoncé und Jay Z sind mehr Schein als rein. Obwohl sie offen zeigen wie glücklich sind, sind sie es wohl doch nicht. Dass die Ehe von R&B-Megastar Beyoncé (34, "Best Thing I Never Had") und Rapper Jay Z (45, "Niggas in Paris") nicht so glücklich ist, wie die beiden sie nach außen hin präsentieren, wurde schon länger gemunkelt. Den neuesten Gerüchten zufolge hat Beyoncé nun endgültig genug: Nach sieben Jahren Ehe soll die Sängerin vorhaben, sich von ihrem Mann scheiden zu lassen, berichtet das US-Klatschmagazin "In Touch". "Sie hat es satt, den Anschein des Glücks aufrechtzuerhalten", sagte ein angeblicher Insider dem Blatt. "Sie wird bald öffentlich verkünden, dass ihre Ehe vorbei ist."

Auftrieb bekommen die Gerüchte dadurch, dass Beyoncé und Jay Z bei einem Festivalauftritt der Sängerin vor einigen Tagen nicht wie sonst beim Song "Drunk In Love" die gemeinsame Liebe zelebrierten. Andererseits wurde Jay Z dabei gesichtet, wie er während der Show seiner Frau im Publikum hingebungsvoll mitsang und tanzte.

Andenken an bessere Zeiten? Sehen Sie den Clip zu "Drunk In Love" von Beyoncé und Jay Z bei MyVideo

Ist Jay Z untreu?

Der Hintergrund der Trennungsgerüchte: Jay Z werden zahlreiche Affären nachgesagt, unter anderem mit den Sängerinnen Rihanna (27) und Rita Ora (24) sowie Designerin Rachel Roy (41). Im Sommer soll Beyoncé laut "In Touch" verdächtige Nachrichten von einer anderen Frau auf dem Handy ihres Mannes gefunden haben. Dies habe kurz vor den VMAs zu einem gewaltigen Streit zwischen den beiden geführt. Jay Z soll alle Vorwürfe abstreiten.

Beyoncé und Jay Z sollen sich 2002 bei der Arbeit an dem gemeinsamen Song "'03 Bonnie & Clyde" nähergekommen sein. Die beiden heirateten im April 2008, im Januar 2012 kam Töchterchen Blue Ivy (3) zur Welt.