POLITIK
10/09/2015 13:29 CEST | Aktualisiert 10/09/2015 14:22 CEST

Israelisches Verteidigungsministerium bestätigt: Russland hat Truppen nach Syrien geschickt

AP

Die Berichte über ein Eingreifen Russlands im Syrien-Konflikt haben sich in den letzten Tagen gehäuft. Bisher aber war unklar, wie aktiv Wladimir Putin dort bereits ist und ob sich bereits russische Truppen in syrischem Gebiet befinden.

Nun aber will das israelische Verteidigungsministerium bestätigen können: Es befinden sich bereits russische Soldaten in Syrien, die die Truppen von Regierungschef Bashar Assad im Kampf gegen den Islamischen Staat unterstützen.

Wie genau soll der Einsatz der Russen aussehen? Der israelische Verteidigungsminister, Moshe Yaalon, sagte am Donnerstag, Russland habe militärische Beobachter nach Syrien entsandt und auch Streitkräfte dorthin geschickt. Das Ziel sei es, eine Luftwaffenbasis zu errichten, von dem aus die Terroristen angegriffen werden sollten. Der Stützpunkt soll sich laut dem Minister nahe der syrischen Stadt Latakia befinden.

Yaalon sagte gegenüber isaelischen Journalisten, bisher gehe er von einem relativ begrenzten Einsatz der Russen in Syrien aus. Seiner Ansicht nach geht es Putin momentan vor allem darum, seine eigenen Interessen vor Ort zu verteidigen, im Speziellen den Marinestützpunkt, den Russland in Syrien hat.

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Schockierende Satellitenbilder zeigen Zerstörung des Palmyra-Tempels durch den IS

Hier geht es zurück zur Startseite