LIFE
10/09/2015 13:55 CEST

Die deutschen Rentner haben eine Botschaft an alle fremdenfeindlichen Hassfratzen

Die deutschen Rentner haben eine Botschaft an alle Hassfratzen
Live in der Fahrradwerkstatt / Youtube
Die deutschen Rentner haben eine Botschaft an alle Hassfratzen

Es ist das wahrscheinlich schönste Comeback der Musikgeschichte: Dank der "Aktion Arschloch“ landete das 22 Jahre alte Stück "Schrei nach Liebe“ wieder in den Charts.

Die Aktion wurde von Aktivisten ins Leben gerufen, die ein Zeichen gegen Fremdenhass setzen wollten. Um zu zeigen, dass nicht nur junge Leute gegen rechte Ideologie sind, hat der Seniorenchor "Die Goldies“ aus Geldern am Niederrhein den Song gecovert.

Auch wenn unsere älteren Mitbürger die eine oder andere Ungenauigkeit im Takt aufweisen – die Nachricht ist und bleibt die gleiche: Sie sind gegen Fremdenhass und Rassismus. Auf ihrer Website schreiben sie, dass einige von ihnen „schon die erste Generation Nazis ertragen mussten.“

Ursprünglich wurde der Song 1993 von den Punkrockern "Die Ärzte“ veröffentlicht. Ähnlich wie heute war auch damals die Stimmung gegen Asylbewerber aufgeheizt. Das Album "Die Bestie in Menschengestalt“ schaffte es damals nur auf Platz zwei der deutschen Charts.

Dank der Aktion eroberten Die Ärzte dieses Wochenende Platz eins – kurz vor den "Böhsen Onkelz" mit ihrem Comeback „Wir bleiben“. Übrigens: 1993 distanzierten sich die vier Frankfurter mit ihrem Song „Deutschland im Herbst“ ebenfalls von Rassismus und Fremdenhass.

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Bewegender Aufruf: FC Schalke 04 begeistert mit Video gegen Fremdenfeindlichkeit

Hier geht es zurück zur Startseite