ENTERTAINMENT
08/09/2015 10:52 CEST | Aktualisiert 08/09/2015 13:43 CEST

Uli Hoeneß' Absturz ist im TV - als bitterböse Satire

SAT.1
Fußballfunktionär Honig (Uwe Ochsenknecht) muss in den Knast

Der Absturz von Uli Hoeneß ist heute im TV zu sehen - als Satire. Um 20.15 Uhr in Sat.1 schlüpft Uwe Ochsenknecht (59, "Fußball ist unser Leben") in "Die Udo Honig Story" in die Rolle der gleichnamigen Hauptperson, um den Fall des wohl bekanntesten deutschen Fußballfunktionärs, Uli Hoeneß (63) nachzuspielen. Mit dem echten Fall von Hoeneß hat die Satire wohl nur wenig zu tun, witzig anzusehen ist sie mit ihren leicht klamaukigen Einlagen aber allemal.

Mehr über die FC-Bayern-Legende erfahren Sie in "Hoeneß: Die Biografie"

Das passiert: Die JVA Bergland steht Kopf, denn Udo Honig (Ochsenknecht) soll einziehen. Wegen eines Steuerdelikts verurteilt, wird der ehemalige Metzgersjunge, der sich zu einem der bekanntesten Fußballmanager der Welt hochgearbeitet hat, in die JVA von Gefängnisdirektor Ludwig Moser (Heiner Lauterbach) gesteckt. Honig muss die Hierarchien im Knast kennenlernen und sich erneut nach oben arbeiten. Dabei helfen ihm auch Franz Kaiser (Hannes Jaenicke) und Paul Greitner (Wolfgang Fierek), die Honig zudem über die Vorkommnisse beim FC Rot-Weiß Oberbayern auf dem neuesten Stand halten.

Honigs Mitinsassen: Ochsenknecht verkörpert den langjährigen Funktionär, der zu einer mehrjährigen Haftstrafe verurteilt wird, weil er 28,5 Millionen Euro an Steuern hinterzogen hat. Max von Thun (38, "Die Flucht") schlüpft unterdessen in die Rolle von Stefan Stadlhuber. Dieser ist nicht nur Honigs neuer Zellengenosse, sondern auch begeisterter Fan vom FC Rot-Weiß Oberbayern - und natürlich auch von Honig. Martin Feifel (51, "Rosenstraße") gibt Alex, der bis zur Ankunft des Steuerhinterziehers als unangefochtener Chef unter den Insassen gilt.

Er hat nicht nur Freunde. Gefängnisdirektor Ludwig Moser, der von Heiner Lauterbach (62, "Wir sind die Neuen") gespielt wird, ist zunächst nicht sonderlich glücklich über seinen neuen Häftling. Später scheint er allerdings etwas einzuknicken. Ganz im Gegenteil zu Ceylan Ataman. Shadi Hedayati (30) gibt die Gefängnispsychologin, die Honig von dessen Spielsucht heilen will. Eine Verbündete findet sie in Honigs Ehefrau Marion, dargestellt von Gisela Schneeberger (66, "Eine ganz heiße Nummer"). Franz Kaiser und Paul Greitner, Honigs Freunde beim FC Rot-Weiß Oberbayern, werden von Hannes Jaenicke (55, "Bandits") und Wolfgang Fierek (64, "Ein Bayer auf Rügen") verkörpert.

Fazit: "Ich glaube nicht, dass wir das Spiel verloren hätten, wenn es 1:1 ausgegangen wäre", soll Hoeneß einmal gesagt haben. Wer bei diesem Satz schmunzeln musste, der ist sicherlich auch bei der "Udo Honig Story" ganz gut aufgehoben. Im Anschluss zeigt Sat.1 um 22:15 Uhr die Dokumentation "Uli Hoeneß - Der Millionenspieler".

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Video:Hoeneß in der Krise beim Bayern-Team: Uli Hoeneß ist wieder da, wo er hingehört

Der Hoeneß-Richter und sein lustiges Mienenspiel

Hier geht es zurück zur Startseite