POLITIK
08/09/2015 12:24 CEST | Aktualisiert 08/09/2015 16:30 CEST

So geht man in Deutschland mit Flüchtlingshelfern um

(GERMANY OUT) Mitarbeiter des UNHCR und anderer Hilfsorganisationen bei der Arbeit in einem Flüchtlingslager für syrische Bürgerkriegsflüchtlinge in Arbat (Nordirak/kurdisches Autonomiegebiet) - Irak  (Photo by snapshot-photography/ullstein bild via Getty Images)
ullstein bild via Getty Images
(GERMANY OUT) Mitarbeiter des UNHCR und anderer Hilfsorganisationen bei der Arbeit in einem Flüchtlingslager für syrische Bürgerkriegsflüchtlinge in Arbat (Nordirak/kurdisches Autonomiegebiet) - Irak (Photo by snapshot-photography/ullstein bild via Getty Images)

Die ganze Welt schaut zur Zeit nach Deutschland. Täglich kommen Tausende von Flüchtlingen hier an. Von Ausländerhass ist in den letzten Tagen wenig bis gar nichts an den großen Bahnhöfen in Deutschland zu spüren.

Eine Welle der Freundlichkeit schwappt den angekommenen Flüchtlingen beispielsweise am Münchner Hauptbahnhof entgegen.

Deshalb geht ein dickes Dankeschön an all die Helfer, die den Geflohenen eine möglichst angenehme Ankunft ermöglichen. Eine besonders schöne Szene mit einem dieser Flüchtlingshelfer spielte sich in einem Zug der ÖBB ab.

Homezuging.Hinter mir sitzt der junge Mann mit dem Caritas-Shirt, der am Bahnhof gerade noch in drei Sprachen Flü...

Posted by Tom Rottenberg on Montag, 7. September 2015


Erlebnisse wie diese lassen uns weiterhin an das Gute im Menschen glauben. #refugeeswelcome

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Hier geht es zurück zur Startseite