VIDEO
05/09/2015 06:53 CEST

Angela Merkel warnt vor neuer Gefahr durch rechtsextremen Terror

getty
Die Kanzlerin warnt vor einem neuen NSU

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat angesichts des zunehmenden Widerstands gegen die Aufnahme von Flüchtlingen vor der Gefahr eines neuen Terrors von Rechts gewarnt. "Wir müssen immer wachsam sein und natürlich auch neueste Entwicklungen aufmerksam beobachten und offensiv dagegen angehen", sagte Merkel im Interview mit der "WAZ".

"Angriffe auf Flüchtlinge sind mit den Wertvorstellungen, die unserem Land zugrunde liegen, unvereinbar. Das ist nicht das Deutschland, das ich mir wünsche", erklärte die Kanzlerin. Gleichzeitig machte sie deutlich, dass sich rechtsextremer Terror wie die Mordserie des Nationalsozialistischer Untergrund (NSU) nicht wiederholen dürfe.

In Bezug auf die weiterhin ungebremsten Flüchtlingsströme in Europa sprach sich Merkel für eine grundlegende Reform der Flüchtlingspolitik aus: „Das gesamte System muss neu gestaltet werden“, forderte sie. Mit dem Finger auf einzelne Länder zu zeigen, „bringt uns nicht voran“. Ihr sei es wichtig, dass sich die europäischen Staaten „ganz ohne Drohgebärden“ auf eine Veränderung des Systems und wirksame Maßnahmen einigen.

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

#boykott Germany: Merkel-Feinde fordern jetzt zum Boykott deutscher Produkte auf

Hier geht es zurück zur Startseite