POLITIK
05/09/2015 17:47 CEST | Aktualisiert 05/09/2015 20:11 CEST

CSU-Generalsekretär: "Müssen massenhaften Zustrom von Flüchtlingen stoppen"

CSU-Generalsekretär: Müssen massenhaften Zustrom von Flüchtlingen stoppen"
dpa
CSU-Generalsekretär: Müssen massenhaften Zustrom von Flüchtlingen stoppen"

In der CSU formiert sich Widerstand gegen die Flüchtlingspolitik von Angela Merkel. Ihre Entscheidung für eine Aufnahme der in Ungarn festsitzenden Flüchtlinge stößt laut einem Zeitungsbericht auf scharfe Kritik der Schwesterpartei. Wie die "Bild am Sonntag" berichtet, habe das Parteipräsidium am Samstagabend in einer eigens einberufenen Telefonkonferenz die Einreiseerlaubnis einstimmig als "falsche Entscheidung des Bundes" gerügt.

Bei dieser Weichspülerwortwahl blieb es aber nicht. "Die Präsidiumsschalte war zurecht sehr deutlich", sagte CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer. "Der massenhafte Zustrom von Flüchtlingen nur nach Deutschland muss gestoppt werden." Beim Koalitionsausschuss von Union und SPD am Sonntagabend wolle die CSU deshalb die Aufnahmefähigkeit Deutschlands thematisieren und Maßnahmen zur Begrenzung des Flüchtlingsandrangs verlangen.

Über alle aktuellen Entwicklungen der Flüchtlingskrise berichten wir in unserem Live-Blog.

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Hier geht es zurück zur Startseite