LIFE
03/09/2015 12:25 CEST | Aktualisiert 03/09/2015 12:28 CEST

Seine Arbeitskollegin zeigt ihm ein Foto. Was er sieht, verändert das Leben seiner Familie für immer.

Zwei Jahre ist es jetzt her, dass Laura Vega Garzón mit ihrer Freundin Janeth in einer Metzgerei in Bogotá, der Hauptstadt Kolumbiens, war. Ihr blieb fast das Herz stehen, als sie den Mann hinter dem Tresen sah. Der Metzger sah aus wie Lauras Arbeitskollege Jorge.

Aber es war ein Mann namens William, der da hinter dem Tresen stand. Ein paar Wochen später machte sie ein Foto von ihm und bat Laura, es ihrem Arbeitskollegen zu zeigen.

Jorge, der Ingenieur ist, staunte nicht schlecht, als er das Bild des Metzgers sah. Der Mann auf dem Foto sah aus wie er selbst. Auch ein Arbeitskollege, der vorbeilief, erwähnte, wie gut Jorge auf dem Bild aussehe. Jorge erklärte, dass er zwar einen Zwillingsbruder habe, der aber gar nicht aussehe wie er selbst.

Daraufhin durchforstete er Williams Facebook-Profil und entdeckte dabei ein Partybild, das ihn noch mehr schockierte: Auf dem Foto war neben William ein Mann zu sehen, der ihm genau so bekannt vorkam. Jorge kannte die Gesichtszüge besser als seine eigenen. Der Mann sah aus wie sein Zwillingsbruder Carlos.


Langsam fügte er das Puzzle zusammen. William und Wilber, die Männer auf dem Partyfoto, sind am selben Tag geboren, wie er und sein Bruder Carlos. Nach der Arbeit klärte Jorge seinen Bruder auf und zeigte ihm das Bild. Der war nicht weniger schockiert. Die Brüder vermuteten, dass es nach der Geburt einen Tausch der Babys gegeben haben musste.

Janeth organisierte ein Treffen und William und Jorge, leibliche Brüder, durften sich endlich kennenlernen. William brachte auch seinen Bruder Wilber mit, der natürlich unbedingt seinen Bruder Carlos kennenlernen wollte.

Carlos war zu Hause, als es an der Tür klingelte. Er war geschockt als er sah, wer davor stand. Als die Besucher herein kamen stand er auf einmal sich selbst gegenüber. Carlos lernte Wilber kennen.

Die Brüder ähneln sich sehr. Vor allem ihr Charakter. Nach dieser Begegnung wissen sie alle: Sie brauchen mehr Zeit miteinander. Jetzt wohnen sie zusammen und verbringen viel Zeit mit der ganzen Familie. Schön, wie aus Fremden Brüder werden.


Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Diese Frauen sehen aus wie Zwillinge - doch sie sind nicht einmal verwandt

Hier geht es zurück zur Startseite