WIRTSCHAFT
02/09/2015 07:29 CEST | Aktualisiert 02/09/2015 07:34 CEST

Die Oettinger-Brauerei hat eine geniale Antwort auf den Fremdenhass in der Flüchtlingsdebatte

Die Flüchtlingskrise hat ihren Höhepunkt erreicht und viele Menschen fragen sich, was eigentlich los ist, in unserem Land.

Molotowcocktails fliegen, Flüchtlingsheime werden angezündet, allein im Juli und August hat es etwa 131 Attacken auf Asylbewerberunterkünfte gegeben. Das sächsische Heidenau ist zum Symbol für all das geworden, was in Deutschland gerade schiefläuft.

Doch glücklicherweise haben viele Prominente, Til Schweiger und Oliver Kalkofe etwa, sich sehr deutlich gegen den Fremdenhass ausgesprochen, der uns vermehrt auch in den sozialen Netzwerken entgegenschlägt.

Und auch einige Unternehmen haben sich der Mission angeschlossen und verbreiten die positive Botschaft, dass Vielfalt unserem Land gut tut - Fisherman's Friend zum Beispiel. Zu diesen Unternehmen gehört jetzt auch die Oettinger-Brauerei.

Auf Facebook veröffentlichte das Unternehmen dieses Bild, das keiner weiteren Erklärung bedarf.

oettinger


2015-08-06-1438870629-2559366-10000.png

200 Menschen aus Deutschland, darunter Politiker, Schauspieler, Musiker, Studenten und andere Menschen haben in der Huffington Post ein wichtiges Zeichen gesetzt: Sie haben den Flüchtlingen in Deutschland zugerufen: "Willkommen, gut, dass ihr hier seid, weil..."

Seit dieser Aktion erreichen uns täglich weitere Dutzende Beiträge zu diesem Thema. Wenn Sie sich an der Diskussion mit einem eigenen Artikel beteiligen wollen, schreiben Sie an blog@huffingtonpost.de.

Es ist Zeit, dass wir in Deutschland ein Zeichen setzen. FÜR Weltoffenheit, FÜR Toleranz und FÜR Menschen in Not

Oliver Kalkofe hat eine geniale Botschaft an alle Rassisten

Hier geht es zurück zur Startseite