LIFE
02/09/2015 05:02 CEST | Aktualisiert 02/09/2015 09:03 CEST

Boxer Manuel Charr niedergeschossen

Boxer Manuel Charr niedergeschossen
Getty
Boxer Manuel Charr niedergeschossen

Der Profiboxer Manuel Charr wurde vergangene Nacht in Essen angeschossen, wie "Bild" berichtet. Der Sportler soll sich zu dem Zeitpunkt in einem Döner-Restaurant befunden haben.

Notoperation in der Nacht. Obwohl er anfangs noch mit den Rettungskräften gesprochen habe, soll sich sein Zustand im Klinikum verschlechtert haben. Charr wurde sofort notoperiert. Inzwischen soll Charr außer Lebensgefahr sein.

Bei dem Täter soll es sich ebenfalls um einen Boxer handeln, wie "Bild" schreibt. Ein SEK-Einsatz bei dem mutmaßlichen Täter soll zu keinem Erfolg geführt haben, da er auf der Flucht sei. Die Mordkommission hat die Ermittlungen übernommen.

„Das war eine Provokation", zitiert "Bild" einen Bekannten des Boxers. "Er hat Stress mit einem Mann aus Essen, wollte ihm sagen: Guck, ich bin in deiner Stadt, wir klären das. Dann hat der Typ Manuel zu dem Imbiss bestellt, aber das war eine miese Falle.“

War eine Beleidigung der Auslöser?Hintergrund der Tat könnte eine Beleidigung bei Facebook sein, die in Zusammenhang mit einem Kampf von Charr steht, bei dem er zu Boden ging.

"Bin gerade Hardcore geschockt", äußerte sich sein Freund, der Rapper Kay One, auf Facebook.

Hab gerade gelesen was heute Nacht passiert ist. Bin gerade Hardcore geschockt..Ich war aber nicht mit ihm. Ich bin...

Posted by Kay One on Dienstag, 1. September 2015

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Hier geht es zurück zur Startseite

Diese Frauen sehen aus wie Zwillinge - doch sie sind nicht einmal verwandt