POLITIK
01/09/2015 15:20 CEST | Aktualisiert 02/09/2015 04:53 CEST

Altkanzler Helmut Schmidt auf Intensivstation

dpa
Altkanzler Helmut Schmidt liegt einem Medienbericht nach auf der Intensivstation

Altkanzler Helmut Schmidt liegt laut einem Bericht des "Hamburger Abendblattes" und der "Bild"-Zeitung auf der Intensivstation. Der Chefkardiologe der Klinik St. Georg, Karl-Heinz Kuck, bestätigte der "Bild"-Zeitung, dass Schmidt in der Klinik behandelt werde.

Dem Bericht nach leidet Schmidt unter einem Gefäßverschluss im rechen Bein. Das "Abendblatt" beruft sich auf einen Freund des 96-Jährigen, der sagt, die Lage sei ernst. Akute Lebensgefahr bestehe aber nicht. Am morgigen Mittwoch solle geklärt werden, ob Schmidt operiert werde.

Erst Anfang August war der SPD-Politiker für wenige Tage in dem Krankenhaus gewesen. Damals hatte nach Medienberichten Flüssigkeitsmangel dem 96-Jährigen gesundheitliche Probleme bereitet.

Mit Material von dpa

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Hier geht es zurück zur Startseite