LIFE
31/08/2015 06:00 CEST | Aktualisiert 31/08/2016 07:12 CEST

Pflege, Trinken, Peeling: So bewahrt ihr die Sommerbräune

Perfekt gebräunt: Gisele Bündchen
Instagram/gisele
Perfekt gebräunt: Gisele Bündchen

Dieses Problem kennen alle Urlauber: Nach ausgiebigen Sonnenbädern an Strand und Pool will die schwer erarbeitete Urlaubsbräune auch in der Heimat zur Schau getragen werden. Die sommerliche Körperfarbe verblasst nach einem kurzen Urlaub im Süden zuhause aber dann doch recht zügig. Mit diesen Tipps könnt ihr die Freude an eurer Bräune verlängern:

1. Schonend bräunen

Schon während dem Sonnenbaden empfiehlt es sich, mit Bedacht vorzugehen: Legt euch nicht zu lange direkt in die Sonne, cremt euch vor allem immer mit UV-Schutz und im Anschluss mit After-Sun-Lotion ein. Auch im (Halb-)Schatten bekommt die Haut Farbe: So bräunt ihr euch nicht nur schonender, die Farbe hält später auch länger.

2. Feuchtigkeitsspendende Lotions verwenden

Wer nach dem Urlaub auch schön gebräunt in den Spätsommer oder Herbst starten möchte, muss seine Haut in erster Linie auch jetzt noch mit ausreichend Feuchtigkeit versorgen. So kann der Prozess der Hauterneuerung, der etwa einen Monat in Anspruch nimmt, voll und ganz ausgeschöpft werden. In der Praxis heißt das, bereits während dem Duschen und Baden rückfettende Produkte verwenden. Auch die Bodylotion darf jetzt gerne etwas reichhaltiger sein. Inhaltsstoffe wie Aloe Vera oder Jojobaöl sind zum Beispiel von Vorteil.

3. Diese Produkte solltet ihr meiden

Verzichten solltet ihr hingegen auf aggressive, alkoholhaltige Hautpflegeprodukte. Auch Chlor ist kontraproduktiv.

4. Viel trinken

Zudem solltet ihr eure Haut auch von Innen mit der nötigen Feuchtigkeit versorgen: Trinkt ausreichend Wasser oder auch ungesüßte Tees.

5. Wenn Peeling, dann das richtige

In Sachen Körper-Peeling gehen die Meinungen auseinander: Die weitläufige Meinung besagt, die rauen Partikelchen würden die gebräunte Hautschicht entfernen. Dagegen steht das Argument, dass lose Schüppchen mit einem Peeling gelöst werden und so die Bräune darunter erst wieder richtig zum Strahlen kommt. Wer also peelen möchte, wählt am besten ein feinkörniges Produkt und wendet es nur einmal in der Woche an.

6. Für den "Notfall"

Wer über die vier Wochen hinaus etwas tricksen möchte, kann durchaus zu Selbstbräuner greifen. Aber auch hier solltet ihr es nicht übertreiben, außerdem das Händewaschen im Anschluss nicht vergessen.


Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Video: Hangover kaschieren: Kate Moss verrät ihre Beauty-Geheimnisse

Photo gallery Die 25 schönsten Strände der Welt See Gallery

Hier geht es zurück zur Startseite