ENTERTAINMENT
31/08/2015 05:29 CEST | Aktualisiert 31/08/2016 07:12 CEST

"Alles was zählt": Die Reaktionen auf Tanja Tischewitschs Schauspiel-Debüt sind negativ

Lässt sich nicht unterkriegen: Tanja Tischewitsch
ddp images
Lässt sich nicht unterkriegen: Tanja Tischewitsch

Nach "DSDS" und "Dschungelcamp" will Tanja Tischewitsch jetzt Schauspielerin werden. Sie ist es nach Auftritten bei "Deutschland sucht den Superstar" und dem "Dschungelcamp" vielleicht schon gewohnt, dass es auch Kritik an ihr gibt. Jetzt hat sie den Sprung in eine Vorabend-Soap geschafft: Seit vergangener Woche ist sie als Trainerin Tina Gouverneur in der Daily-Soap "Alles was zählt" zu sehen.

Für alle die mich belächelt haben als ich gesagt habe ich möchte Schauspielerin und Moderatorin werden ... Jetzt Spiele...

Posted by Tanja Tischewitsch on Freitag, 28. August 2015

Die Reaktionen sind negativ. Ihre vermeintlichen Facebook-Fans können Tischewitsch offenbar nicht leiden. Auf Tischewitschs Frage "Wie findet ihr mich?" erhält sie einen wahren Shitstorm als Antwort. Schauspielern liegt dir nicht", schreibt da ein Fan noch relativ sachlich. Andere schreiben unverblümter: "Bitte verschwinde wieder und hör auf die Serie zu stören", kommentiert ein Nutzer.

Tischewitsch macht eine Kampfansage.Sie antwortet in einem neuen Post mit einer kämpferischen Ansage: "Für alle die mich belächelt haben als ich gesagt habe ich möchte Schauspielerin und Moderatorin werden ... Jetzt spiele ich bei 'Alles was zählt' mit und das ist erst der Anfang. So schnell werdet ihr mich nicht los."


Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Video: Brüste-Vergleich: Das ist die "Boobie-Queen" des Dschungelcamps

Photo galleryDschungel-Prinzessin Larissa Marolt See Gallery

Hier geht es zurück zur Startseite