VIDEO
30/08/2015 12:25 CEST | Aktualisiert 01/09/2015 07:41 CEST

So sieht ein New Yorker Street-Art Künstler Donald Trump

Mehr als ein Jahr vor den US-Präsidentschaftswahlen ist die Schlacht ums Weiße Haus bereits im vollen Gange. Vor allem der Konservative Bewerber Donald Trump scheint gerade auf allen Kanälen omnipräsent zu sein: Der Multi-Milliardär und Baumagnat poltert sich derzeit durch die amerikanische Medienlandschaft ("Einwanderer sind Vergewaltiger") und kommt mit seinen kruden Thesen erstaunlich gut an beim Wahlvolk.

Nun hat der New Yorker Streetart-Künstler Hanksy den selbsternannten "Retter Amerikas" auf seine ganz eigene Art und Weise auf einer Hauswand in Manhattan verewigt. Der Künstler ist bekannt für seine parodistischen Zeichnungen. Sein neustes Werk trägt den Namen "Tronald Dump" - und der aktuelle republikanische Frontrunner kommt dabei, sagen wir mal so, nicht ganz so gut weg:

Bereits im Juli hatte Hanksy Trump verewigt. Dieses Bild spielt auf seine umstrittenen Aussagen gegenüber lateinamerikanischen Einwanderern an.

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Angeblich war's der Praktikant: "Wir brauchen echte Führung" - Donald Trump wirbt im Wahlkampf mit Waffen-SS-Bild

Hier geht es zurück zur Startseite