LIFE
29/08/2015 05:53 CEST | Aktualisiert 29/08/2015 06:14 CEST

Die Kontaktanzeige des Tages: "72, nicht reich, Raucher, sucht ..."

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, seinen Partner fürs Leben zu finden: Beim Speed-Dating, einer Kontaktbörse im Internet oder ganz altmodisch in einer Bar. Ein Mann aus Hamburg probierte es dort, wo andere Englisch-Nachhilfe oder Kindersitze zum Verkauf anbieten - einem schwarzen Brett im Supermarkt.

In dem Aushang schreibt Ludwig aus Hamburg-Veddel, 72 Jahre alt und bekennender Raucher:

"72-Jähriger Hamburger, mit Vergangenheit, alleinlebend, geschieden, kerngesund, Kleinrentner, nicht reich, Raucher, sucht für kurzfristige und schnellstmögliche Heirat, eine hier lebende, ledige Frau, egal wie alt.

Ausländerin, allerdings keine Europäerin! Du solltest wenigstens etw. Deutsch sprechen können, u. am besten auch selbst Raucherin sein. U. dich auch, so wie ich, für FKK-Leben begeistern können. Wenn du dann auch noch etw. schlank bist u. auch längere Haare hast, wäre das super.

Auch Lust zum gemeinsamen Zusammenleben sollte vorhanden sein. Bei Interesse, ruf mich bitte an. Ich ruf dich dann auch geren zurück.

Ich suche dich als neue Gattin, Ehefrau u. Partnerin für den Rest des Lebens, keine Scheinehe oder ähnliches."

Wer kann Ludwig helfen? ❤️

Posted by André Kuhnert on Freitag, 28. August 2015

Ob Ludwig mit dieser unverschämt ehrlichen Kontaktanzeige seine Frau fürs Leben finden wird? Wobei sowieso unklar ist, ob sich bei solchen witzigen Zeilen nicht doch jemand einen Scherz erlaubt hat und es den nach der Liebe fürs Leben suchenden FKK-Fan Ludwig gar nicht gibt.


Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Hier geht es zurück zur Startseite

"Schmerzensgeld für Kinderstreich? Das passiert rechtlich, wenn ihr jemandem den Stuhl wegzieht