NACHRICHTEN
29/08/2015 07:15 CEST | Aktualisiert 29/08/2015 08:38 CEST

Nach Festnahme: 4 Fakten über den mutmaßlichen Bangkok-Bomber

DPA

Knapp zwei Wochen nach dem blutigen Bombenanschlag in Bangkok läuft eine Polizeiaktion gegen einen Verdächtigen. Das bestätigte ein Polizeisprecher am Samstag.

Hier sind vier Fakten über den Fall:

Der Verdächtige ist 28 Jahre und Türke

Nach Informationen der Lokalzeitung "Khaosod" handelt es sich um einen 28 Jahre alten Türken. In seiner Wohnung in Bangkok sei Material zum Bombenbau gefunden worden. Bei dem Anschlag am 17. August waren im belebten Einkaufsviertel von Bangkok 20 Menschen umgekommen, 14 davon Ausländer. Mehr als 120 wurden verletzt.

Zeitung veröffentlichte Foto des Passes

Die Zeitung veröffentlichte das Foto eines Passes, der nach Angaben der Zeitung dem Festgenommenen gehört. Das Foto darauf hat Ähnlichkeit mit dem Fahndungsbild, dass die Polizei nach dem Anschlag veröffentlichte.

So kamen Ermittler dem Verdächtigen auf die Schliche

Überwachungskameras hatten den Bombenleger gefilmt, als er am Tatort einen Rucksack deponierte und flüchtete.

Der angesehene Analyst der britischen Publikation "IHS Jane's", Anthony Davis, hat die rechtsextreme türkische Organisation "Graue Wölfe" als mögliche Täter ins Spiel gebracht. Sie hätten bei Übergriffen auf das thailändische Konsulat in Istanbul im Juli in erster Reihe gestanden.


Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Hier geht es zurück zur Startseite