ENTERTAINMENT
26/08/2015 03:39 CEST | Aktualisiert 26/08/2016 07:12 CEST

"Game of Thrones" wird nicht mehr in Königsmund spielen

Spot On
Cersei Lannister wird in den neuen "Got"-Folgen nicht mehr in Königsmund zu sehen sein

Diese Nachricht dürfte die Spekulationen über die Zukunft der Erfolgsserie "Game of Thrones" weiter anheizen. Wie "The Hollywood Reporter" berichtet, wird Dubrovnik als Drehort für die kommenden zehn Folgen keine Rolle spielen.

Dies habe der produzierende Sender HBO bestätigt. Ob man in Zukunft wieder zurückkomme, könne man derzeit noch nicht sagen. Fans der Serie kennen die Stadt im südlichen Kroatien vor allem als Kulisse für King's Landing (dt.: Königsmund). Seit der zweiten Staffel wurden die meisten Aufnahmen aus der Hauptstadt der Sieben Königslande hier gedreht.

Unklar ist, welche Rückschlüsse sich dadurch auf die inhaltliche Ausrichtung der sechsten Staffel ziehen lassen. Versammelten sich zeitweise alle wichtigen Protagonisten in Königsmund, so war zum Ende der fünften Staffel eigentlich nur noch Cersei Lannister (Lena Headey) übrig. Sie bahnte sich nackt und gedemütigt ihren Weg durch die Gassen der Stadt zum Roten Bergfried.

Die Fanseite "WinterIsComing.net" spekuliert, dass die umstrittene Szene ein Grund für den Abschied aus Dubrovnik sein könnte. Denn gegen die Darstellung von Lannister im Eva-Kostüm gab es heftige Proteste der örtlichen Kirchenvertreter. Erst nach langem Hin und Her durfte die Szene gefilmt werden.

Sehen Sie bei MyVideo ein Interview mit "Game of Thrones"-Star Natalie Dormer

Die Dreharbeiten für die kommende Staffel begannen im Juli in Nordirlands Hauptstadt Belfast. In den nächsten Monaten wird unter anderem in Spanien weitergedreht.

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Hier geht es zurück zur Startseite