WIRTSCHAFT
25/08/2015 19:11 CEST | Aktualisiert 25/08/2016 07:12 CEST

Ganz schön frech, was Swatch mit einem Apple-Slogan vorhat

ddp images
Frecher PR-Gag: Swatch wildert bei Apple

Eigentlich galt Apple in Sachen Marketing und PR im Technik-Bereich als beinahe unschlagbar. Nun wildert der Schweizer Uhrenkonzern Swatch im Repertoire der Konkurrenz (Stichwort: Smartwatch). Das Unternehmen will sich nämlich die Markenrechte an dem Slogan "Tick different" sichern, wie mehrere Medien übereinstimmend berichten. Die Ähnlichkeit zu Apples berühmter Werbekampagne aus den 90er-Jahren "Think different" dürfte kein Zufall sein. Viele iPhone-Jünger reagieren im Netz pikiert auf das freche Wortspiel.

Dabei stellt Swatch-Group-Chef Nick Hayek im Gespräch mit der Schweizer "Handelszeitung" klar, dass der Slogan natürlich "rein gar nichts" mit Apple zu tun habe. "Und überhaupt: Diese Telefon-Uhr aus Cupertino tickt ja gar nicht", legt er zudem noch nach. Schon einmal gelang seinem Unternehmen ein ähnlicher PR-Coup. 2014 ließ Swatch den Satz "One more thing" schützen. Eine beliebte Redewendung von Apple-Gründer Steve Jobs, mit denen er zu Lebzeiten gerne Produktneuheiten ankündigte. Bei Swatch hieß es damals, man habe sich dabei von Inspektor Columbo inspirieren lassen...

Hier klicken und eine Apple Watch Sport gewinnen!


Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Video: Zu sexistisch: Diese Werbung wurde öffentlich gerügt

Hier geht es zurück zur Startseite