ENTERTAINMENT
25/08/2015 18:56 CEST | Aktualisiert 25/08/2016 07:12 CEST

Chauffeur unter Mordverdacht: Verona Pooth geschockt

dpa
Chauffeur unter Mordverdacht: Verona Pooth geschockt

Der Fahrer und Leibwächter von Verona Pooth wird beschuldigt, am Sonntag in Düsseldorf-Rath seine Frau ermordet zu haben. Laut "Bild" wurde gegen ihn Haftbefehl erlassen, er soll geständig sein. Pooth sagte der Zeitung, die Nachricht habe sie "wirklich sehr erschüttert". Der 39-Jährige sei ein "sehr freundlicher und zuvorkommender Fahrer und Bodyguard" gewesen, der seit Anfang des Jahres für sie gearbeitet habe.

In einem Interview mit dem Magazin "stern" sagte Pooth außerdem, dass der Beschuldigte auch ihre beiden Kinder gelegentlich alleine gefahren habe. Noch vergangenen Freitag hätte Pooth mit ihm am Telefon gesprochen. "Ich wollte wissen, ob er mich am Sonntag abholen könnte. Ich bin gegen 20 Uhr aus Hamburg zurückgekommen. Er konnte leider nicht." Seine Frau habe sie nur von einem Whatsapp-Foto gekannt.


Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Er rettete Leben: Dieser Satz eines 12-jährigen Helden sollte alle Erwachsenen beschämen

Hier geht es zurück zur Startseite