ENTERTAINMENT
24/08/2015 17:55 CEST | Aktualisiert 24/08/2016 07:12 CEST

Wiz Khalifa in Handschellen gelegt - und es ist komisch

Wiz Khalifa in Handschellen gelegt - und es ist komisch
AP
Wiz Khalifa in Handschellen gelegt - und es ist komisch

Es war schon skurril anzusehen, was sich da am Wochenende in Los Angeles am Flughafen abspielte: Sicherheitsleute versuchten mit Rapper Wiz Khalifa (27, "The Bluff") zu diskutieren, der auf einem Hoverboard herumkurvte. Trotz mehrmaliger Aufforderung durch die Beamten weigerte sich Khalifa vom Board abzusteigen, wie der "Rolling Stone" berichtet. Der Rapper wurde schließlich überwältigt, zu Boden gedrückt und in Handschellen gelegt.

Zumindest das Ende des Vorfalls können seine Fans auch in einem Instagram-Video sehen, das der Rapper selbst online gestellt hat.

3 cops yell stop resisting. Only thing to do is let em know. I'm not resisting, I'm doin what I want.

Ein von Wiz Khalifa (@mistercap) gepostetes Video am

Darin ist Khalifa mehrfach mit einem "Ich widersetze mich nicht" zu hören, während er von drei Männern niedergedrückt wird. Auf Twitter nahm der "Black and Yellow"-Sänger kein Blatt vor den Mund: "Was noch witziger ist als die Tatsache, dass sie einen Dreck gegen mich ausrichten können, ist, dass sie bald selbst mit Hoverboards herumfahren werden. Vielleicht mit welchen, die ich designed habe."

Sehen Sie bei MyVideo ein spannendes Interview mit Rapper Wiz Khalifa


Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Video: Forscher decken auf: Tomographie-Video beweist: Das passiert wirklich beim Knacken von Gelenken

Hier geht es zurück zur Startseite