NACHRICHTEN
23/08/2015 17:40 CEST | Aktualisiert 23/08/2015 17:41 CEST

So abstrus erklärt der Thalys-Angreifer seine Tat (VIDEO)

n einem Schnellzug zwischen Paris und Amsterdam hat ein 26-Jähriger mehrere Menschen verletzt. Er war unter anderem mit einer Kalaschnikow bewaffnet. Belgiens Regierungschef Charles Michel sprach von einem Terroranschlag. Der Schütze lieferte nun eine abstruse Erklärung für seine Tat.

Der Bewaffnete aus dem Thalys hat den Ermittlern gegenüber angegeben, dass er Passagiere des Hochgeschwindigkeitszugs ausrauben wollte.

Der Mann sei erstaunt über den Terrorismus-Vorwurf, sagte die Anwältin Sophie David, die ihn nach eigenen Angaben nach seiner Festnahme betreute, am Sonntag dem Sender BFMTV.

Der 25-jährige Marokkaner behaupte auch, dass er weder geschossen noch einen Schuss gehört habe: "Er sagt, dass die Kalaschnikow nicht funktioniert hat."

Focus Online/Wochit