POLITIK
23/08/2015 23:36 CEST

IS zerstört bedeutenden Tempel in Palmyra

Die Ruinenstadt Palmyra
AP
Die Ruinenstadt Palmyra

Es ist der unbeschreibliche Verlust einer historischen Stätte. Nach Angaben von Aktivisten den fast 2000 Jahre alten Baalschamin-Tempel in der syrischen Ruinenstadt Palmyra zerstört. Der gebürtig aus Palmyra stammende Aktivist Osama al-Chatib sprach davon, dass die Stätte am Sonntag von den Terroristen zerstört worden sei. Dazu hätten sie große Sprengsätze verwendet, sagte al-Chatib.

Andere Quellen dagegen sagen, der Tempel sei schon vor langer Zeit zerstört worden. Die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte erklärte am Sonntag, das Bauwerk aus der Römischen Kaiserzeit sei bereits vor einem Monat in die Luft gesprengt worden. Sie bezog sich ebenso wie al-Chatib auf Berichte von Augenzeugen in Palmyra.

Die Terroristen sehen die Relikte als "Götzenverehrung" an. Aktivist al-Chatib sagte, der Baalschamin-Tempel befinde sich rund 500 Meter vom berühmten Amphitheater von Palmyra entfernt. Dort hatte der IS nach der Eroberung der historischen Stadt im Mai mehr als 20 syrische Soldaten hingerichtet. Der Tempel stammt aus dem ersten Jahrhundert nach Christus und ist dem namensgebenden phönizischen Gott gewidmet.

Palmyra zählt zum Unesco-Weltkulturerbe. Die Ruinenstadt ist eine der spektakulärsten historischen Stätten im Nahen Osten und befindet sich direkt neben der gleichnamigen modernen Stadt im geografischen Zentrum Syriens.

Noch weitere Tempel könnten zerstört worden sein. Das Schicksal des nahe gelegenen Baaltempels, der dem semitischen Gott Baal gewidmet ist, war nicht unmittelbar bekannt. IS-Unterstützer erwähnten die Zerstörung des Tempels auf Sozialen Medien zunächst nicht.

Es vor wenigen Tagen hatte der IS den Chefarchäologen der Stätte enthauptet. Anschließend hätten die Kämpfer die Leiche des 81-jährigen Chaled al-Assaad an einer römischen Säule festgebunden, berichteten syrische Staatsmedien und eine Aktivistengruppe am Mittwoch.

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Video:Würden Sie hier absteigen?: Terrormiliz Islamischer Staat eröffnet eigenes Luxushotel

Hier geht es zurück zur Startseite