LIFE
21/08/2015 17:10 CEST

Schaut nicht weg: Sie sprechen etwas an, das viele verschweigen

Verhindert leere Plätze: Sie sprechen etwas an, das viele verschweigen
Youtube
Verhindert leere Plätze: Sie sprechen etwas an, das viele verschweigen

Es ist ein großes Thema, das viele beschäftigt, aber wenig diskutiert wird. Es geht um Selbstmord von Jugendlichen.

Medien schweigen sich in der Regel darüber aus. Denn es ist belegt, dass solche Berichte Nachahmer finden. Den "Werther"-Effekt nennt die Wissenschaft das.

Aber gibt es nicht eine Möglichkeit, das Thema anders anzupacken und Menschen durch Aufklärung zu retten? Indem wir über die Warnzeichen sprechen, auf uns Acht gegenseitig Acht geben?

Dieser Frage widmet sich die Kampagne Empty Seat. Sie wurde von der Stadt Severna Park in den USA ins Leben gerufen. Es war eine Reaktion auf die steigenden Selbstmordzahlen unter Jugendlichen in der Region.

Mit einem Video will die Stadt erreichen, dass offen über das Thema gesprochen wird. „Lasst nicht zu, dass es einen weiteren leeren Platz gibt,“ lautet ihr Appell.

Es ist ein heikles Experiment. Das hoffentlich, hoffentlich zum Guten führt.


Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Hier geht es zurück zur Startseite