NACHRICHTEN
19/08/2015 13:21 CEST | Aktualisiert 19/08/2015 13:25 CEST

Anschlag in Thailand: Diese 6 Dinge sind über den mutmaßlicher Attentäter von Bangkok bekannt

Thai Police

20 Tote, mehr als 120 Verletzte - nach den Anschlägen der vergangenen zwei Tage steht Thailand unter Schock. Die thailändische Polizei hat nun Haftbefehl gegen einen nicht identifizierten Mann erlassen, der beim Anschlag vom Montag in Bangkok die Bombe gelegt haben soll. Auf Hinweise, die zu seiner Verhaftung führen, wurden umgerechnet 25 000 Euro Belohnung ausgesetzt.

Das ist bereits über den mutmaßlichen Täter bekannt:

1. Er ist dunkelhaarig und trägt eine Brille. Die Polizei hat ein Fahndungsfoto veröffentlicht, das einen jungen Mann mit Brille und buschigen, dunklen Haaren zeigt. Die Identität und die Herkunft des Mannes sind der Polizei bisher nach eigenen Angaben nicht bekannt. Auch ob er in Verbindung mit einer Terrororganisation stand, ist noch unklar.

2. Zum Zeitpunkt des Anschlags trug er ein gelbes T-Shirt. Aufnahmen der Überwachungskamera von Montag zeigen den jungen Mann mit einem gelben T-Shirt gekleidet, wie er auf einer Bank im Schrein sitzt, in dem später die Bombe explodierte. Unter der Bank versteckte der Mann einen Rucksack. Als er den Schrein kurze Zeit später verließ, hatte er ihn nicht mehr bei sich.

3. Er könnte verletzt sein. Die thailändische Polizei teilte mit, um die Unterarme des Verdächtigen sei irgendeine Art von Stoff gewickelt gewesen. Das könne darauf hindeuten, dass er sich kurz zuvor verletzt habe.

4. Ein Taxifahrer will den Mann kurz nach dem Angriff aufgegriffen haben.Kasem Pooksuwan, der 47-jährige Fahrer, der auf dem Motorrad unterwegs war, sagte dem Nachrichtensender "CNN", er habe den Verdächtigen kurz nach der Explosion mitgenommen. Er sagte der Zeitung, der Mann habe ruhig gewirkt und in einer fremden Sprache in sein Handy gesprochen. Ihn selbst habe er nicht angesprochen, ihm aber ein Stück Papier hingehalten, auf dem der Name eines Parks in der Innenstadt stand.

5. Die Ermittler stellen die Richtigkeit der Aussage des Taxifahrers jedoch in Frage. Das sagte Polizeisprecher Prawut Thavornsiri am Mittwoch bei einer Pressekonferenz in Bangkok, ohne weitere Details zu der Vermutung zu nennen.

6. Der Attentäter hatte wohl Komplizen. Die Polizei geht davon aus, dass der Verdächtige nicht im Alleingang handelte. Das Video aus der Überwachungskamera zeigt laut den Beamten mindestens zwei weitere Personen, die mit dem Anschlag auf den Schrein in Zusammenhang stehen.


Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Bombe vor religiösem Schrein: Schwere Explosion erschüttert Bangkok

Hier geht es zurück zur Startseite