ENTERTAINMENT
18/08/2015 09:52 CEST | Aktualisiert 18/08/2016 07:12 CEST

Ralf Moeller wollte Bösewicht in den "James Bond"-Filmen werden

Bisher kein Bösewicht bei "James Bond": Ralf Moeller
ddp images
Bisher kein Bösewicht bei "James Bond": Ralf Moeller

Schauspieler Ralf Moeller bewarb sich zwei Mal als Bösewicht bei "James Bond" - doch er wurde abgelehnt. Die Begründungen: "Einmal war ich zu groß, ein anderes Mal zu klein", erzählte Moeller im Interview mit der "Rheinischen Post".

Bald kommt er trotzdem ins Fernsehen. Das aktuelle Filmprojekt des 56-Jährigen ist dann doch etwas anderer Natur: Im Gespräch kündigte Moeller eine Fortsetzung des 2003 erschienenen Action-Erfolgs "Hai-Alarm auf Mallorca" an. Das Drehbuch sei bereits in Arbeit. "Da wird es noch mehr um Haie gehen - einen ganzen Hai-Abend machen wir daraus", so der Schauspieler.


Lesen Sie auch:

Sie haben auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn Sie die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollen, schicken Sie Ihre Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Neuer “James Bond”-Trailer aufgetaucht: So spannend wird “SPECTRE”

Photo gallerySo sexy ist der neue deutsche Film See Gallery

Hier geht es zurück zur Startseite