LIFE
18/08/2015 03:42 CEST | Aktualisiert 18/08/2016 07:12 CEST

Gestatten, Khaleesi: Eltern benennen ihre Kinder nach "Game of Thrones"

Gestatten, Khaleesi: Eltern benennen ihre Kinder nach "Game of Thrones"
HBO
Gestatten, Khaleesi: Eltern benennen ihre Kinder nach "Game of Thrones"

Mehr und mehr Engländer und Waliser geben ihren Neugeborenen Namen aus "Game of Thrones". Das berichtet das Webportal "Digital Spy" unter Berufung auf das Office for National Statistics.

Demnach stand Arya im vergangenen Jahr besonders hoch im Kurs: 244 Babys hören seit 2014 auf den Namen der Nachwuchs-Assassine. Khaleesi wurden 53 Mädchen genannt, neun heißen Daenerys, sechs Sansa und vier Brienne.

Auch Jungen wurden nach der Serie benannt. Hatte es 2013 noch elf Jungen mit dem Namen Theon gegeben, waren es 2014 schon 18. 17 Mal wurde Tyrion gewählt und jeweils viermal Bran und Sandor.

Den Kindern bleibt zu wünschen, dass sie, wenn sie mal groß sind, "Game of Thrones" wenigstens toll finden.

Lesen Sie auch:

Wussten Sie schon...? Auf Clipfish erfahren Sie 10 erstaunliche Fakten über "Game of Thrones"

Von der großen Leinwand schaffte es vor allem der Animations-Hit "Die Eiskönigin", den Namen Elsa beliebt zu machen. 537 Mädchen wurden auf diesen Namen getauft. Sogar One-Direction-Fans bekommen schon Nachwuchs, mit entsprechenden Konsequenzen für ihre Söhne. Während die Beliebtheit von Harry (5.379 Babies) auch mit einem gewissen Prinzen zu tun haben könnten und Louis (999) und Liam (902) ohnehin geläufige Name sind, lassen sich Zyan (231) und Niall (155) eindeutig zu der Boyband zurückverfolgen. Da hört sich Tyrion doch gleich viel hübscher an...

Sie haben auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn Sie die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollen, schicken Sie Ihre Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Google, Lego, Pepsi: Was diese sieben Firmennamen wirklich bedeuten

Hier geht es zurück zur Startseite