LIFESTYLE
17/08/2015 10:51 CEST | Aktualisiert 18/08/2015 07:17 CEST

Eine 11-Jährige ist schwanger - was mit ihrem Körper passiert, ist grausam

Thinkstock
Eine 11-Jährige ist schwanger - was mit ihrem Körper passiert, ist grausam

Ihr Stiefvater soll sie mehrmals vergewaltigt haben. Dank Paraguays mittelalterlicher Gesetze brachte die elfjährige Mainumby am Donnerstag eine Tochter auf die Welt. Die Nachricht ihrer Schwangerschaft ging bereits im Mai durch die Medien.

Der Menschenrechtsorganisation "Amnesty International“ zufolge geht es beiden gut. Sie hat Glück, dass sie noch lebt,“ sagte eine Sprecherin. Kinder unter 15 Jahren seien besonders anfällig für Probleme während der Schwangerschaft und der Geburt.

Im südamerikanischen Staat Paraguay ist Abtreibung nur legal, wenn das Leben der Frau in Gefahr ist. Vergewaltigung oder Inzest stellen dabei keine Ausnahme dar. Die Behörden vor Ort waren der Meinung, dass die Elfjährige zu keiner Zeit unter Lebensgefahr stand.

Die gesetzliche Verweigerung von medizinischer Hilfe in Fällen von Schwangerschaft, gerade bei Vergewaltigungen oder Inzest, gilt laut den Vereinten Nationen sogar als Folter. Eine Frau dazu zu zwingen, ein ungewolltes Kind auszutragen, sei in besonderem Maße grausam und kann bleibende psychische und körperliche Schäden hinterlassen.

Amnesty International fordert jetzt, dass dem Mädchen alle erdenkliche Hilfe gewährt wird, damit es ein normales, geordnetes und gesundes Leben führen kann. Durch die Vergewaltigung und die Schwangerschaft habe das Kind bereits genug gelitten, heißt es in der Meldung.

Allein in Paraguay starben im letzten Jahr 28 Kinder während der Geburt. Weltweit sind es etwa 700.000.

Lesen Sie auch:

Sie haben auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn Sie die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollen, schicken Sie Ihre Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Video: Massenvergewaltigungen im Irak

Isis-Kämpfer zwingen Frauen zu Sex-Diensten

Hier geht es zurück zur Startseite