ENTERTAINMENT
16/08/2015 06:15 CEST | Aktualisiert 16/08/2016 07:12 CEST

Luke Mockridge gegen Ross Anthony: Schockmoment bei "Schlag den Star"

Der Comedian Luke Mockridge
ProSieben/Willi Weber Starke Leistung von Luke
Der Comedian Luke Mockridge

Am Ende war es eine klare Sache: Der Comedian Luke Mockridge (26, "Mathe ist ein Arschloch") strich nach acht Spielen den Sieg gegen Ross Anthony (41, "Meine neue Liebe") und damit die 50.000 Euro Prämie bei "Schlag den Star" ein. Und es war der erwartete Star-Ziel-Sieg von Mockridge, der insgesamt nur zwei Spiele an seinen Kontrahenten abgeben musste und am Ende mit 26:11 triumphierte.

Einen echten Schockmoment mussten die Zuschauer beim zweiten Spiel, dem Segway-Rennen, überstehen. Beide Kontrahenten kamen dabei zu Fall. Vor allem der Sturz von Anthony hatte Konsequenzen: Gleich bei der ersten Kurve landete der Ex-BroSis-Sänger in der Absperrung und verletzte sich am Daumen. Glücklicherweise konnte er allerdings die Show mit Pflaster fortsetzen.

Sehen Sie hier noch einmal die besten Szenen aus dem legendären "Schlag den Star"-Duell zwischen Larissa Marolt und Annica Hansen

Übrigens: Die gestrige Folge und damit die 29. Auflage von "Schlag den Star" war vorläufig auch die Letzte, da Moderator Stefan Raab (48) am Jahresende sich aus dem TV-Geschäft zurückziehen wird. Auch seine Sendungen werden damit erst einmal eingestellt. Bis kurz vor Weihnachten wird es allerdings noch andere Raab-Shows geben, darunter weitere Folgen von TV Total, den Bundesvision Song Contest, die Stock Car Crash Challenge sowie zum krönenden Abschluss "Schlag den Raab" am Samstag vor Heiligabend.


Lesen Sie auch:

Sie haben auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn Sie die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollen, schicken Sie Ihre Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Video:Rock wird zum Verhängnis: Sexy Russin bleibt an Bauzaun hängen. Sie ahnen bereits was passiert…

Hier geht es zurück zur Startseite