ENTERTAINMENT
16/08/2015 10:41 CEST | Aktualisiert 16/08/2016 07:12 CEST

Warum Pamela Anderson das "Baywatch"-Remake für "beschissen hält"

Getty
Pamela Anderson in "Baywatch"

2016 soll es soweit sein: Zac Afron (27, "Bad Neighbors") und Dwayne Johnson (43, "San Andreas") haben für das geplante "Baywatch"-Remake bereits zugesagt, Seth Gordon (39, "Kill the Boss") wird die Regie für den Kinofilm übernehmen. Doch eine stimmt die Neuauflage alles andere als fröhlich: Pamela Anderson, der Superstar aus der 90er-Jahre Original-Serie, findet den Film alles andere als eine gute Idee.

Wie das Klatschportal "TMZ" berichtet, sagte die kanadische Schauspielerin auf den Film angesprochen: "Niemand will diese Remakes." Die Neuauflage würde "beschissen" werden, da das Thema nicht "auf der großen Leinwand im Jahr 2015 funktionieren könne". Die 90er seien eine "einfachere, süßere Zeit" gewesen. Übrigens: Anderson selbst wurde von den Produzenten nicht für eine Rolle angefragt. Kein Wunder, dass sie nicht gut darauf zu sprechen ist ...

Hier gibt es die komplette erste Staffel von "Baywatch" auf DVD