WIRTSCHAFT
11/08/2015 09:54 CEST | Aktualisiert 11/08/2015 10:22 CEST

Diese Werbung ist das lustigste Ikea-Bashing seit langer Zeit

Kaum ein anderer Möbelhersteller genießt in Deutschland so viel Sympathie wie Ikea. Wie kommt man als Newcomer gegen die beliebten Schweden an?

Mit einer lustigen Frontalattacke zum Beispiel. Das hat der Möbel-Onlinehändler Home24gerade grandios vorgemacht:

home24

home24

home24

Die Macher stellen dabei die Vorzüge des Online-Shoppings auf Home24 den Nachteilen des Einkaufs bei Ikea gegenüber - und bedienen sich dabei der typischen Ikea-Schrift und jeder Menge Umlautzeichen.

Gekonnt gemein. Und nicht das erste Mal, dass Home24 gegen Ikea stichelt.

Die sechs Motive werden ab heute deutschlandweit auf Werbeplakaten zu sehen sein. Home24 ist übrigens erst seit 2012 am Start und konnte vergangenes Jahr einen Netto-Umsatz von über 160 Millionen Euro verbuchen.

Eine lustige Art ist die Werbung in jedem Fall, dem Giganten Ikea charmant gegen das Schienbein zu treten.

Video: Kurioses: 11 Dinge, die Sie noch nicht über IKEA wussten