ENTERTAINMENT
11/08/2015 11:50 CEST

Dieser Moderator soll über Kim Kardashian reden - und rastet vollkommen aus

Youtube
Dieser Moderator soll über Kim Kardashian reden - und rastet vollkommen aus

Über kaum eine andere Familie wird aktuell so viel berichtet, wie über die Kardashians. Kim und Co. sorgen vor allem in den USA beinahe täglich für teilweise wunderliche Schlagzeilen. Das wurde einem amerikanischen Moderator anscheinend zu viel: Als er wieder mal Kardashian-News anmoderieren sollte, verließen ihn live im Fernsehen die Nerven - und das war sicher wesentlich unterhaltsamer, als der eigentliche Bericht.

kim kardashian

Anlass war die News, dass Kim Kardashians kleine Schwester Kylie ihr Kaninchen nach Papa Bruce Jenner benannt hatte. Dafür wurde sogar eine Reporterin in die Fox-Sendung „Good Day Orlando“ geschaltet, die darüber berichten sollte. Das war wohl eine Kardashian-News zu viel für John Brown: Bevor die Reporterin zu Wort kam, um das Kaninchen zu kommentieren, stürmte er wutentbrannt aus der Sendung: „Ich hatte bisher einen guten Freitag. Ich weigere mich heute über die Kardashians zu sprechen“, hörte das Live-Publikum den Moderator brüllen.

kim kardashian

Doch nicht nur das: Weil das Mikrofon angeschaltet blieb, hörte man Brown weiter über die Promi-Familie schimpfen: „Diese Familie macht mich krank. Das ist einfach keine Geschichte. Wir reden alle drei Tage über diese Familie. Keiner interessiert sich noch für die.“ Auch Schlichtungsversuche der anderen Reporterin halfen da nichts: Der aufgebrachte Moderator verließ das Studio und die Co-Moderatorin musste mit einem seriösen Lächeln auf den Lippen alleine über den Kardashian-Hasen Bruce berichten.

Here is the Kardashian rant. Sorry, I lost my mind a bit, although it was partially in jest! I did feel better though after I was done.See more Good Day Orlando videos: http://bit.ly/JLScxX #FOX35

Posted by John Brown at Fox 35 on Freitag, 7. August 2015

Später entschuldigte sich der Fox-Moderator auf seiner Facebook-Seite - aber nicht ohne anzumerken, dass der Wutausbruch auch gut getan hatte. Irgendwie nachvollziehbar.


Lesen Sie auch:

Sie haben auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn Sie die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollen, schicken Sie Ihre Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Video: Beautiful Agony - So sehen die Gesichter normaler Menschen beim Orgasmus aus

Promis mit XXL-Ausschnitt

Hier geht es zurück zur Startseite