NACHRICHTEN
11/08/2015 02:21 CEST | Aktualisiert 11/08/2015 02:24 CEST

Google, Ferguson, Weltraumsalat: Das müssen Sie heute wissen

Youtube
ISS-Astronauten verkosten zum ersten Mal Weltraumsalat

Guten Morgen, liebe Leserinnen und Leser,

hier Ihre tägliche Nachrichtenzusammenfassung:

Das ist passiert ...

Google strukturiert sich radikal um. Die Suchmaschine wird in Zukunft Teil eines neuen Mutterkonzerns mit dem Namen Alphabet. Larry Page übernimmt die Führung des neuen Riesenkonzerns. Sundrar Pichai wird der neue Google-Chef. Auch eine Website hat der neue Riesenkonzern schon.

Ferguson kommt nicht zur Ruhe. Nach den Schusswechseln am Jahrestag des Todes von Michael Brown haben die Behörden in der US-Stadt Ferguson den Notstand verhängt. Bei einer Demonstration vor dem Justizgebäude von St. Louis wurden mehrere Dutzend Menschen festgenommen, darunter bekannte Bürgerrechtler.

Es gibt Erfolge bei den Verhandlungen zwischen Griechenland und seinen Geldgebern. Sie sollen sich bei den Verhandlungen am Montag über ein drittes Hilfspaket auf die Ziele für den Primärüberschuss in den kommenden zwei Jahren verständigt haben.

Ausstieg aus dem Ausstieg: Erstmals seit der Atomkatastrophe von Fukushima vor gut vier Jahren hat Japan wieder einen Reaktor angefahren. Block 1 des Atomkraftwerks Sendai wurde wieder hochgefahren. Damit kehrt die drittgrößte Volkswirtschaft der Welt trotz breiten Widerstands in der Bevölkerung zur Atomkraft zurück.

Salaternte auf der ISS. Zum ersten Mal haben die Astronauten auf der Internationalen Raumfahrtstation ISS im Weltraum angebauten Salat gekostet. Raumfahrer Kjell Lindgren verkündete, es schmecke fantastisch, Scott Kelly verglich den Geschmack mit dem von Rucola. Wenn Raumfahrer noch weiter in den Weltraum vordringen wollen, müssen sie ihr eigenes Essen anbauen - dafür war dieses Experiment durchgeführt worden.

Und das wird passieren ...

Im Kita-Tarifstreit mit den Kommunen berät die Bundestarifkommission von Verdi heute in Frankfurt/Main über das weitere Vorgehen. Verdi-Chef Frank Bsirske will sich am Nachmittag äußern.

Lesen Sie auch:

Sie haben auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn Sie die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollen, schicken Sie Ihre Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Video: Bundesamt rät zur Aktualisierung: Schließen Sie die Sicherheitslücke bei Google Chrome

Hier geht es zurück zur Startseite