ENTERTAINMENT
10/08/2015 13:36 CEST | Aktualisiert 10/08/2016 07:12 CEST

One Direction im Rekordfieber

One Direction funktionieren auch zu viert
John Phillips/Invision/AP
One Direction funktionieren auch zu viert

Wer dachte, One Direction würden zu viert nicht funktionieren, der hat sich wohl geirrt. Die Band hat es laut "Billboard" mit dem Song "Drag Me Down" erstmals auch in den australischen Single-Charts ganz nach oben geschafft. Bisher hatte es dort nur für Rang zwei gereicht, den die Jungs im Oktober 2012 mit "Live While We're Young" erobert hatten.

Für Harry Styles, Louis Tomlinson, Niall Horan und Liam Payne ist das jedoch nur ein weiterer Rekord den ihnen ihre erste Single ohne Zayn Malik beschert. Weltweit wurde der Song nach seinem Release am 31. August binnen 24 Stunden 4,75 Millionen Mal gestreamt und ist damit der bisher meistgestreamte Song an einem Tag. Zudem schoss die Komposition in 15 Ländern an die Spitze der Spotify Global Charts - ebenfalls eine Rekordmarke.

Sehen Sie in diesem Clipfish-Video ein Interview von One Direction